Lateinamerika: Wahrscheinlichkeit von Internet-Blackouts gering

re

Datum: 08. Dezember 2012
Uhrzeit: 10:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Internet-Infrastruktur in einzelnen Nationen

Der Netzwerkspezialist „Renesys“ hat eine Weltkarte veröffentlicht, die verdeutlichen soll, wie wahrscheinlich ein Internet-Blackout in einzelnen Ländern ist. Grund für das Ranking war ein Internet-Totalausfall in Syrien, der die im Bürgerkrieg befindliche Nation zwei Tage isolierte.

„Wissen Sie, ob ihr Land vom Internet getrennt werden kann?“, so die Leitfrage des britischen Internet-Vermessers. Das Unternehmen hat versucht, die Gefahr einer zentral verordneten Internet-Abschaltung als Risiko-Landkarte abzubilden. Diese soll aufzeigen, wie vielfältig und fortgeschritten die Internet-Infrastruktur in einzelnen Nationen ist und wie hoch die daraus resultierende Wahrscheinlichkeit eines Blackouts durch Verordnung der Regierung oder auf anderem Wege ist.

In der Einteilung „hohes Risiko“, „erhebliches Risiko“, „geringes Risiko“ und „Risiko fast gleich Null“ spiegelt sich die Anzahl der Internet Service Provider (ISP) wieder, die ihre Kundschaft mit dem weltweiten Netz verbinden. Von insgesamt 196 Ländern in der Welt befinden sich 133 in großer Gefahr, völlig aus dem Netzwerk isoliert zu werden (einschließlich 61 mit einem sehr hohen Risiko).

In Lateinamerika sind Kuba und Guyana in der Kategorie „hohes Risiko“ vertreten, während das Risiko vom Internet getrennt zu werden in Argentinien und Brasilien „fast gleich Null“ ist. Ein „geringes Risiko“ besteht unter anderem in Mexiko, Venezuela, Ecuador und Chile.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Resneys

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!