Ecuador: Ethnohistorisches Kunsthandwerksmuseum „Mindalae“

mu

Datum: 09. Dezember 2012
Uhrzeit: 15:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Größte Sammlung an handwerklichen Erzeugnissen

Unter den prähistorischen Völkern im nördlichen Andenhochland des heutigen Ecuadors waren die „Mindalas“ die Händler. Sie etablierten ihre Geschäfts-beziehungen in wichtigen Handelszentren und tauschten auf Märkten oder Warenmessen ihre Produkte. Von ihnen leitet sich der Name des Museums „Mindalae“ ab, des ethnohistorischen Kunsthandwerksmuseums Ecuadors. Hier findet sich die größte Sammlung an handwerklichen Erzeugnissen der verschiedenen ethnischen Bevölkerungsgruppen des Landes.

In dem modernen, in den Farben Schwarz und Rot gehaltenen Gebäude weist eine Lichtsäule den Weg durch fünf Stockwerke. Die ständige Ausstellung zeigt Exponate aus den Bereichen Kosmovision, Schamanismus, Textiles, Kleidung, Körperschmuck, Keramik, Produkte des Waldes und kulturelles Material der Amazonas-Gemeinden. Viele der Ausstellungsstücke werden bis heute in Ecuador gefertigt und sind in moderneren Varianten im Museums-Shop erhältlich.

Besonders beliebt sind die kulturellen Veranstaltungen des „Mindalae“, zum Beispiel die kulinarischen Abende, an denen im speziellen Ambiente des Museums ethnisch vielfältige Menüs angeboten werden.

Das Museum ist von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr geöffnet, an Samstagen und Feiertagen von 10 bis 17:30 Uhr, der Eintritt kostet umgerechnet 2,30 Euro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Mindalae

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!