Venezuela: Capriles in Solidarität mit Hugo Chávez

cap

Datum: 09. Dezember 2012
Uhrzeit: 19:47 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unterstützung für den Präsidenten

Der bei den Präsidentschaftswahlen im Oktober unterlegene Oppositionsführer Henrique Capriles hat dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez seine Solidarität versichert. Der bolivarische Führer hatte am Samstag (8.) in einer emotionalen Fernsehansprache im staatlich kontrollierten Kanal VTV bestätigt, dass er an Krebs leidet und sich in den nächsten Stunden auf Kuba einer absolut notwendigen Operation unterziehen wird. Er benannte Vize-Präsident Nicolás Maduro als möglichen Nachfolger, die Nationalversammlung hat eine erneute Reiseerlaubnis auf die kommunistisch regierte Karibikinsel bereits einstimmig erteilt.

„Ich hoffe, Gott segnet ihn und die Jungfrau hüllt ihn in ihren Mantel. Politische Kämpfe sind etwas anderes und entsprechen dem menschlichen Wesen. Wir Venezolaner/innen sind zutiefst bestürzt und für unsere Unterstützung für den Präsidenten bekannt. Es gibt keine Spekulationen über einen Nachfolger für Chávez. Venezuela ist nicht Kuba – bei uns entscheiden die Menschen und die Verfassung, was nun geschehen wird“, so Capriles im Gespräch mit Journalisten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Oh, Henrique, mach mal halblang! Gott wird mit Besserem beschäftigt sein, und die Jungfrau Maria wird kaum Bock haben, sich diesem Frauenschläger auszusetzen. Am Ende wäre sie danach vielleicht keine Jungfrau mehr…? Die Folgen wären nicht auszudenken!

  2. 2
    Annaconda

    Ja Capriles sollte etwas weniger edel sein,denn wenn sie dir eine reinhauen und du hälst die andere Backe hin,so hauen diese Verbrecher dir den ganzen Kopf ab.Also Toleranz hat seine Grenzen.

  3. 3
    Der Bettler

    Politische Diplomatie ist ja nicht zu verachten,aber wenn mich Chavez im Wahlkampf so beschimpft und beleidigt hätte,wäre es aus mit der Solidarität.Irgendwie regelt sich alles von selbst. Bin ja neugierig,ob er bei der Vereidigung wieder wie ein junger Spund daherkommt,und zum 4. mal
    vom Krebs geheilt ist.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!