Venezuela: Gerüchte über Tod von Chávez reißen nicht ab

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 22. Dezember 2012
Uhrzeit: 11:17 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Geheimniskrämerei der Regierung

Auf den Straßen der venezolanischen Hauptstadt Caracas herrscht Unruhe. Gerüchte über den angeblichen Tod von Präsident Hugo Chávez machen ungehindert die Runde, wilde Spekulationen werden von staatlich nicht kontrollierten Medien angeschürt. Offen berichten Tageszeitungen über Ungereimtheiten bei den stets gleichen offiziellen medizinischen Berichten über den Gesundheitszustand des Präsidenten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Das einzige was wir wissen ist, dass wir nichts wissen. In der Vergangenheit gab es ständig irgendwelche Bilder von Chávez im Fernsehen – seit fast 14 Tagen sehen wir nichts davon. Wenn er sich angeblich so gut von den Folgen seiner Krebsoperation erholt, wollen wir dies anhand von Fotos sehen“, beschwert sich Lourdes Guzmán in einem Interview. Guzmán ist Teil einer Gruppe von Evangelikalen, die sich jeden Tag auf der Plaza Candelaria in der Innenstadt von Caracas zum Gebet für den bolivarischen Führer trifft.

„Das ganze Theater über den Aufenthalt von Chávez auf Kuba und die Geheimniskrämerei der Regierung über seinen Gesundheitszustand erinnert an ein ein außerirdisches Wesen und lässt an Ernsthaftigkeit zu wünschen übrig. Es ist kein Wunder, dass die wildesten Gerüchte aus dem Boden sprießen“, teilte ein venezolanischer Onkologe mit.

Gerüchte über den angeblichen Tod des Präsidenten trat am Freitag (21.) seine Tochter María Gabriela gegenüber und forderte über ihren Twitter-Account zum Respekt gegenüber ihrer Familie auf. „Keine Lügen mehr. Wir sind bei Papa. Er lebt, kämpft und erholt sich mit der Hilfe Gottes“, twitterte María.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IAP/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Luisa Coletri

    Ich kann das bestätigen. In jedem Laden hier in Caracas wird darüber gemunkelt. Kein Mensch vertraut dem Gerde von Maduro und den anderen Handlangern.

  2. 2
    hombre

    na der Twittersatz von Maria sagt ja mehr als genug… Töter wie Tot!

  3. 3
    Der Bettler

    Ich glaube nicht daß er tot ist,wenn er auch kämpft.Ich sehe keinen Sinn
    darin ,seinen Tod zu verheimlichen.Irgendwann müssen sie ja doch damit rausrücken,also warum nicht gleich.Die Wahlen sind vorbei,und mit der Vereidigung wird es auch nichts mehr werden.Vielleicht haben sie ihn in ein künstliches Koma versetzt ??? Wenn wir in einem Monat immer noch nichts
    von Chavez gehört oder gesehen haben,wissen wir schon mehr darüber.

  4. 4
    islaorca

    Wahrscheinlich suchen sie noch einen Doppelgänger!

  5. 5
    Helma

    wir wollen ja nicht sagen, hoffentlich geht er bald ein, klinkt doch viel besser:hoffentlich wird er bald erloest von seinen schmerzen.
    UND WIR VON IHM.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!