Uruguay: Torwart-Legende Ladislao Mazurkiewicz gestorben

ladi

Datum: 02. Januar 2013
Uhrzeit: 19:24 Uhr
Ressorts: Sport, Uruguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bis vor wenigen Wochen noch als Torwart-Trainer gearbeitet

Die uruguayische Torwart-Legende Ladislao Mazurkiewicz Iglesias ist am Mittwoch (2.) in Montevideo gestorben. Der 67-jährige litt nach Angaben seiner Familie an Atemwegs-Problemen, welche sich über den Jahreswechsel verschärft hatten. Anlässlich seiner Erkrankung wurde er am 24. Dezember in ein Pflegeheim eingeliefert, wo sich sein Gesundheitszustand nach Nierenproblemen permanent verschlechtert hatte.

ladi

Mazurkiewicz galt als einer der besten Torhüter des uruguayischen Fußballs aller Zeiten. Bis vor wenigen Wochen arbeitete er noch als Torwart-Trainer für einen uruguayischen Fussball-Club. Der für einen Torhüter mit 1,79 m Körpergröße eher kleine Mazurkiewicz (Spitzname „Chiquito“) war Sohn polnischer Einwanderer. Ein besonderes Kunststück gelang ihm beim Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 gegen Gastgeber England. Der Uruguayer war der erste nicht-britische Torhüter, der bei einem Spiel im Wembley-Stadion keinen Gegentreffer kassierte.

Den Höhepunkt seiner Karriere markierte wohl die Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko, als er mit seinem Team den vierten Platz belegte und zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!