Wilde Hunde töten vier Menschen in Mexiko-Stadt

Datum: 08. Januar 2013
Uhrzeit: 11:46 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Park liegt in der Hauptstadt

Vier Menschen sind im Nationalpark Cerro de la Estrella von wilden Hunden getötet worden. Der mehrere 100 Hektar große Park liegt in Mexiko-Stadt, zu den stark frequentierten Freizeiteinrichtungen gehören Picknick-Tische, Grill/Spielplätze, Sportanlagen und ein Aussichtspunkt. Die Generalstaatsanwaltschaft (Fiscalía) schloss nach einer forensischen Analyse aus, dass die Läsionen am Körper der Opfer erst nach deren Tod auftraten.

hund

Die Experten wiesen darauf hin, dass die tödlichen Wunden von „10 oder mehr Hunden“ verursacht wurden. Die Opfer starben an „äußeren Blutungen und „Verletzungen der neurovaskulären Strukturen. Bisher haben die Behörden 8 wildlebende Rüden, 10 Weibchen und sieben Welpen in Höhlen und Spalten des Reservats registrieren können.

Am 29. Dezember 2012 berichteten Vertreter des Ministeriums für Öffentliche Sicherheit, dass zwei Leichen im Park entdeckt wurden. Einer der Leichname konnte als Shunashi Elizabeth Mendoza Caamal (26 Jahre) identifiziert werden. Dem Körper fehlte der linke Arm, fast alle Knochen lagen frei. Der andere Körper gehörte einem 20 Monate alten Säugling.

Am 5. Januar wurden ein männlicher und ein weiblicher Körper im Alter zwischen 15 und 16 Jahren gefunden. An beiden Leichnamen wurden Bisswunden von Hunden nachgewiesen, die laut Staatsanwaltschaft sowohl vor als auch nach dem Tod beigefügt wurden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!