Vereidigungstheater in Venezuela: Capriles fordert Klarheit

ra

Datum: 08. Januar 2013
Uhrzeit: 15:11 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Provinzposse in Caracas

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat und Gouverneur des venezolanischen Bundesstaat Miranda (Mitte), Henrique Capriles Radonski, hat die Regierung am Dienstag (7.) zur Beendigung der Geheimniskrämerei um Präsident Hugo Chávez aufgefordert.

ra

„Ich bedaure zutiefst, dass die Regierung auch 48 Stunden vor dem geplanten Vereidigungstermin von Präsident Hugo Chávez nicht in der Lage ist, sich klar und deutlich zu artikulieren. Das venezolanische Volk weiß bis heute (Dienstagnachmittag Ortszeit „Anm.d.Red.“) nicht, ob Chávez sein Amt am 10. Januar übernehmen wird“, so Capriles in einer Pressekonferenz.

Bezüglich der Verfassung fand Capriles klare Worte: „Die Verfassung ist eindeutig und klar. Niemand stellt hier die Leistungen eines Hugo Chávez in Frage. Ist der gewählte Präsident allerdings nicht in der Lage zum verfassungsmäßigen Termin sein Amt zu übernehmen, muss dies der Präsident der Nationalversammlung tun. Die Verfassung gilt für alle Venezolaner/innen – und nicht nur für die Regierung“.

Auch zu den angekündigten „Solidaritätsbekundungen“ regionaler Präsidenten äußerte sich der Gouverneur: „Mit dem größten Respekt für alle unsere lateinamerikanischen Präsidenten. Sie sollten sich nicht vor den Karren einer politischen Partei in Venezuela spannen lassen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Cornelia Freibott

    Ist doch ganz einfach. Gleiches Verfahren wie in Paraguay. Ausschluss aus dem Mercosur, Opec und so weiter.

    Da wird den Rothemden dann geholfen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!