Venezuela: Bevölkerung bis zum Jahr 2050 bei 40 Millionen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 21. Januar 2013
Uhrzeit: 15:31 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Detaillierte Ergebnisse im kommenden Juni

Die venezolanische Bevölkerung wird bis zum Jahr 2050 auf rund 40 Millionen ansteigen. Die Projektion des Nationalen Statistischen Amtes basiert auf die Volkszählung im Jahr 2011, wonach 28.946.10 Menschen im südamerikanischen Land leben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Demnach wuchs die Bevölkerung von 2001 bis zum Jahr 2011 um 4,14 Millionen Personen. Der Anteil der ländlichen Bevölkerung betrug 11,2 Prozent, 88,8 Prozent aller Venezolaner/innen lebte in den Städten. Im kommenden Juni wird mit detaillierteren Ergebnisse gerechnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IAP/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    1995 waren es 25 Millionjen.2011 waren es knappe 29 Millionen.Wie wollen diese Arschgeigen bis 2050 40 Millionen herbringen wenn Jahr für Jahr mehr umgebracht werden als überlebende Geburten gezählt werden.Mein Gott was für ein trauriges Hanswurstentum.Aber mit rechnen hapert es schon immer in diesem Land.

    • 1.1
      Ramon

      Bettler (Gott, was für ein Name) wohnst du wirklich in Venezuela? Wie kannst du es nur aushalten in diesem Land zu leben wo alle so dumm sind? Bis jetzt hat man von dir nur Schlechtes über die Venezolaner gehört und man muss sich frahgen ob du masochitisch veranlagt bist, dass du das alles freiwilligt erträgst.

  2. 2
    Mango

    Ramon… Herr Bettler liegt vollkommen richtig… wohne auch hier in Venezuela und habe hier innerhalb 4 Jahre im Umkreis von nur 300 Meter schon ca. 38 bis 40 Ermordete erlebt, die ich persöhnlich gekannt habe. Und die Mörder laufen immer noch frei herum, durch durch die Unfähigkeit und Korruption der Polizei.

  3. 3
    Martin Bauer

    Sicher sind die Mordraten hoch und steigen weiter. Aber die Produktion neuer Venezolaner ist die einzige, die im Lande bestens funktioniert. Die vermehren sich wie die Karnickel, und die ständigen Stromabschaltungen sind dabei höchst förderlich. Was soll man denn sonst machen, bei Dunkelheit ohne Strom?

    Ich rechen mit 40 Millionen Einwohnern für 2030, nicht erst 20 Jahre später. Auch wenn viele Abwandern oder früh sterben.

  4. 4
    Der Bettler

    Mit dem vermehren hast Du vollkommen recht Martin,aber das haben sie vor 50 Jahren auch schon,wenn auch aus anderen Gründen.Wenn aber in 16 Jahren nur mehr als 4 Millionen dazugekommen sind (auch ich wurde mitgezählt),wie
    sollen das dann 40 Millionen werden.Der Verschleiß wird ja auch immer höher.
    Aber ja,mit guten Willen und ein Haufen Einbürgerungen,kann das schon hinkommen.

    • 4.1
      Martin Bauer

      Wenn, wie im Artikel beschrieben, die Bevölkerung von 2001 bis zum Jahr 2011 um 4,14 Millionen Personen wuchs, also in 10 Jahren, sehe ich ein Wachstum in weiteren 17 Jahren um runde 10 Millionen nicht als unrealistisch an, da die Vermehrungsrate nicht linear sondern progressiv steigt. Der Nachwuchs vermehrt sich ja auch ganz schnell wieder wie die Karnickel.
      Und wenn sie erst in 2032 die 40 Millionen vollkriegen, ändert das an meiner groben Schätzung nicht viel. Jedenfalls sehe ich nicht, dass es bis 2050 dauert, auch nicht bis 2040.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!