EU-CELAC-Gipfel in Chile: Merkel und Rousseff diskutieren Investitionsmöglichkeiten

gip

Datum: 27. Januar 2013
Uhrzeit: 12:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Vor Handelsschranken gewarnt

Auf dem EU-Lateinamerika-Gipfel im südamerikanischen Chile hat sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrer brasilianischen Amtskollegin Dilma Rousseff zu einem 40-minütigen Gespräch getroffen. Dabei unterstrich Merkel die Investitionsmöglichkeiten in Brasilien, vor allem in der Straßen-und Hafeninfrastruktur. Beide Staatsoberhäupter vereinbarten, das Gespräch zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Dabei lud Rosseff Merkel zu einem Besuch nach Brasilien ein.

gip

Die Bundeskanzlerin betonte, dass sich die Wirtschaft Europas erholt habe, die „schlimmsten Momente“ gehören der Vergangenheit an. Sie wies darauf hin, dass die Europäer wachsam sein müssen, da die Arbeitslosenquote besonders bei jungen Menschen noch immer hoch sei. Während des Gipfes warnte Merkel vor Handelsschranken. Nach ihren Worten solle niemand glauben, dass der beste Weg aus der Wirtschaftskrise Protektionismus sei.

Der Gipfel wurde durch die Brandkatastrophe in Brasilien Überschattet. Die Tragödie ereignete sich in der Diskothek “Kiss” im Zentrum der Stadt Santa Maria im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Nach Schätzungen der Feuerwehr sind am Sonntagmorgen (27.) Ortszeit bis zu 245 Menschen ums Leben gekommen und hunderte weitere verletzt worden. Präsidentin Dilma Roussef stornierte der Rest der Tagesordnung und wird nach Brasilien zurückfliegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: TV-Screen

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!