Venezuela: Maduro Unfähigkeit vorgeworfen

cap

Datum: 30. Januar 2013
Uhrzeit: 15:12 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Blasser Abklatsch seines politischen Ziehvaters

Henrique Capriles Radonski, Ex-Präsidentschaftskandidat und Gouverneur des venezolanischen Bundesstaates Miranda, hat Vizepräsident Nicolas Maduro zum Arbeiten aufgefordert. Nach seinen Worten zeichnet sich der blasse Abklatsch seines politischen Ziehvaters Hugo Chávez nur durch Unfähigkeit und Beleidigungen aus. Capriles reagierte damit auf Maduro, der Capriles am Dienstag (29.) während einer Rede in Sabaneta de Barinas als schönen und reichen Mittelmäßigen betitelte.

cap

„Ich sage es noch einmal. Versuchen Sie es einfach mal mit Arbeit und vertuschen Sie ihre Unfähigkeit nicht hinter Bedrohungen und Beleidigungen“, twitterte Capriles. „Dieser Mann ist nicht in der Lage die Probleme des Landes zu lösen. Bestes Beispiel ist die Schlachtung im Gefängnis von Uribana. Für dieses Massaker ist die Regierung verantwortlich“ fügte er hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    ja was soll man auch von einem Busfahrer erwarten ?

  2. 2
    Der Bettler

    Nach 14 Jahren Bücklingsdienst bei Chavez,ist daraus nur ein trauriger Abklatsch entstanden,obwohl er krampfhaft versucht,ihn nach zu äffen.Die
    Wortwahl Chavez mit Beleidigungen kann er schon ganz gut nachplappern.
    Einfach ein trauriges Affentheater.

  3. 3
    herbert merkelbach

    Spätestens nach dem Ableben von HCF wird Maduro von dem „Al Capone“ Venezuelas in die Wüste geschickt. Ob mit legalen oder illegalen Mitteln. Waren wir es einmal ab.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!