Venezuela: Regierung bestätigt rechtliche Schritte gegen spanische Zeitung El País

ch2611

Datum: 03. Februar 2013
Uhrzeit: 10:17 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Entrüstung in Caracas

Die Regierung von Venezuela wird rechtliche Schritte gegen die spanische Zeitung El Pais einleiten. Diese hatte vor mehreren Tagen ein falsches Foto von Präsident Hugo Chávez veröffentlicht, was in Caracas für Entrüstung gesorgt hatte.

ch2611

„Wir werden El País verklagen. Die Zeitung wird für die Veröffentlichung eines falschen Fotos teuer bezahlen“, zeigte sich Vizepräsident Nicolas Maduro in einer Fernsehansprache am Samstag (2.) überzeugt.

„El País“ hatte in ihrer Web-und Print-Publikation Fotos veröffentlicht, auf dem ein auf einem Krankenbett liegender und an Schläuchen angeschlossenen Hugo Chávez liegen sollte. Als die Zeitung bereits im Druck war, stellte sich das Bild als Fälschung heraus, worauf “El País” die bereits gedruckten Exemplare zurückzog, eine neue Auflage druckte und sich für den Fauxpass entschuldigte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Na ob das wirklich so falsch ist das Bild, wer weiss !
    Es ist eigentlich schwer vorstellbar das die Zeitung fuer das Bild 30.000 Dollar/Euro ausgegeben hat ohne zu ueberpruefen ob das Bild echt oder falsch ist.

  2. 2
    herbert merkelbach

    UND was wollen die Chavisten damit bezwecken? Trotzdem wird HCF sterben.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!