Venezuela: Nationale Kfz-Produktion fällt im Januar um 66%

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 08. Februar 2013
Uhrzeit: 20:22 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Flaute im Sozialismus des 21. Jahrhunderts

Die nationale Kfz-Produktion ist im südamerikanischen Land Venezuela im Januar 2013 um 66% gefallen. Dies gab am Freitag (8.) der venezolanische Kfz-Verband „La Cámara Automotriz de Venezuela“ (Cavenez) bekannt. Demnach wurden im knapp 29 Millionen Einwohner zählenden Land gerade einmal 1.945 Autos zusammengebaut. Laut dem Kfz-Verband betrug die Fertigung im gleichen Zeitraum des Vorjahres 3.775 Einheiten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Während des Wahlkampfs hatte der venezolanische Präsident Hugo Chávez seinen Wählern nicht nur versprochen vollkommen vom Krebs geheilt zu sein. In seinen Visionen sah er sein Land bereits als führenden Autoexporteur in Südamerika. Die Realität in Venezuela sieht natürlich anders aus. Dementsprechend spricht die Automobilindustrie vom „schlimmsten Januar der letzten Jahre“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IAP/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Tja so sieht es aus im HC-Land…….traurig aber wahr!

  2. 2
    VE-GE

    por favor despierta Venezuela

  3. 3
    Der Bettler

    Zu spät um noch auf zu wachen,das Land ist hinüber,und es wird auch kein guter Präsident mehr schaffen, das Land in den nächsten Jahrzehnten zur
    Normalität zu bringen.Dank H.C.ist Venezuela wieder eine Bananenrepublik
    geworden,und das bisschen Fortschritt ist weg.

  4. 4
    VE-GE

    Besser zu spaet als niemals !!!!!!

  5. 5
    hombre

    Warum geht Maduro nicht Fidel fragen? Der hat die Lösung…

    VZ oder Argentinien…wer von den beiden kollabiert zuerst?

    • 5.1
      herbert merkelbach

      Also ich wette auf Argentinien. Die Sojabohnen nach China bringen nicht so viel. Im Falle VZ kommt noch Geld von den USA herein. Sollte sich VZ zahlungsunfähig erklären, dann drohen die Beschlagnahmen der Öllieferungen. Davor wird sich die Troika in Caracas hüten.

  6. 6
    Peter

    Warum soll Maduro denn Fidel fragen? Wegen dem Vorbild, den technologischen Innovationen der kubanischen Automobilproduktion? Oder der staatlichen Förderung bei der Anschaffung von Eselskarren?

    • 6.1
      hombre

      weil ein richtiger Volksverräter immer am Rockzipfel seiner Leitfigur hängt…

  7. 7
    escéptico

    warum spricht man nicht einfach von Auto-Montage?
    produziert werden die doch gar nicht
    da schrauben die knapp 2.000 Autos zusammen und sprechen von Produktion tztztz

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!