Abwertung in Venezuela: Bevölkerung strömt in die Märkte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 09. Februar 2013
Uhrzeit: 16:05 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Leute rissen alles an sich

Nach Bekanntgabe der Abwertung des Landeswährung erlebten die Märkte in Venezuela am Samstag (9.) einen Massenansturm. Planungs- und Finanzminister Jorge Giordani hatte bei einer Pressekonferenz am Vortag in Caracas bekannt gegeben, dass von kommendem Mittwoch an der festgelegte Kurs zum US-Dollar von bisher 4,30 Bolívar auf 6,30 Bolívar geändert werde. Dadurch will die sozialistische Regierung ihren inländischen Schuldenberg abbauen, den sie im Wahljahr angehäuft hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Die Leute rissen alles an sich und sprachen von einem Angriff der Regierung auf die Menschen“, erklärte Ana Maria Piñango, Verkäuferin in einem Supermarkt in der Hauptstadt Caracas. Onlineshops und Flugbörsen im Internet berichteten ebenfalls von einem panikartigen Ansturm.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IAP/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Die sollen besser ins Miraflores stuermen und die Regierung zum Teufel jagen anstatt in die Laeden.!

    • 1.1
      Robin

      Da braucht es aber jemanden, der stark genug ist, und voran stürmt. Willst Du diesen Job übernehmen, in der Gewissheit nicht mehr nach Hause zu kommen?

      Klar gehört diese „Regierung“ abgesetzt und müßten die längst fälligen Neuwahlen durchgeführt werden, aber solange das Millitär auf der Seite des vielleicht schon lange totem Hugo steht, ist das Volk wohl ein bißchen machtlos. Findest Du nicht auch?

  2. 2
    hombre

    endlich…wenn die Regale leer sind kommt der venezolanische Frühling…!!!

  3. 3
    Annaconda

    Lebensmittelengpässe seit Monaten und jetzt auch noch das.Die Abwertung verschafft ja nur für die Regierung kurze Zeit Luft aus dem Finanzdruck rauszukommen.Aber die ganzen unprofessionellen Massnahmen, welche weder mittel-noch langfristig was bringen und alles noch schlimmer machen,badet ja nur das „Volk“ aus.Die neue Herrscherklasse hat ihre Auslandskonten gut gefüllt.@Robin und nicht nur die Militärs,sondern die Milizen,die Volksgarde,die motorisierten Banden und die Colectivos sind bis an die Zähne bewaffnet.Die Jahrelange Aufrüstung hatte immer nur das Ziel,die eigne Bevölkerung in Schach zu halten.In der Tat,das „Volk“ ist machtlos und ängstlich.Und im Inneren hofft wohl jeder,dass ein Anderer dieses Chaos löst?!?!.

  4. 4
    VE-GE

    Robin@ Es war Sinnbildlich gemeint!. Natuerlich hast du Recht. Das habe ich hier schon mehrmal gesagt das Neu-Whlen jetzt angesagt werden muessen den HC kommt nicht mehr zurueck um zu Regieren.
    Annaconda@ Ja du hast auch Recht, wer soll den Karren aus dem Dreck ziehen? Saludos

  5. 5
    Annaconda

    saludos igual…..sie sollten Karneval ausnutzen und einen Hofnarr nach Miraflores schicken ! Die Eingeborenen des Pemonstammes sind da weitaus mutiger die haben einfach 43 Soldaten geschnappt ,entwaffnet und gefesselt, um auf die Übertritte gegen ihre Rechte aufmerksam zu machen.Bisher noch kein Bericht darüber in LP?http://www.lapatilla.com/site/2013/02/08/indigenas-de-uriman-detienen-y-desarman-a-militares-en-bolivar-fotos/

  6. 6
    patriot

    Neuwahlen sind völlig absurd, die PSUV würde wieder gewählt werden! Das Problem liegt einfach an der Opposition, die es nicht versteht, die Unterschicht anzusprechen, und das ist nunmal die Mehrheit….

  7. 7
    VE-GE

    Ok kann ja moeglich sein das heisst aber nicht das Neu-Wahlen absurd sind. Das ist der einzige legale und korrekte weg !

  8. 8
    herbert merkelbach

    In der Washington Post v. 8.2.2013 erschien ein interessanter Artikel, in dem Mr. Rodriguez, Mitarbeiter der Bank of America, zum Ausdruck brachte, dass fürs Erste die venez. Regierung mit der Abwertung den Ausgabensektor mit vermehrten Einnahmen in BF gemildert hat. Er betrachtet diese Maßnahme aber nur als temporäre und rechnet mit EINER WEITEREN ABWERTUNG DES BF GEGEN ENDE DIESES JAHRES. Wenn man die Logik hinter dieser Aussage verstehen will, so ist sie gar nicht abwegig. Sollten Neuwahlen in VZ stattfinden, werden wieder Unsummen an Gelder in den Wahlkampf durch die Chavisten gesteckt mit dem Ergebnis: es fehlt Kohle in der Kasse. Also muss das Volk bluten. Erneut abwerten.
    Es ist schon beachtlich, was so ein Kasernenhofschreihals alles mit der Ökonomie eines Landes anstellen kann.

  9. 9
    Fideldödeldumm

    Das normale Volk wird noch mehr ertragen müssen. Habe mit einem befreundeten Cubaner gesprochen. Der sagte mir, dass es von 93 bis 95 so gut wie kein Fleisch für die normale Bevölkerung auf Cuba zu kaufen gab. Trotzdem gab es keinen Aufstand. In Venezuela wird es genauso laufen. Die einzigen Gründe, wo es zu einem Aufstand kommen wird, wenn die Benzinpreise massiv angehoben werden oder wenn länger als einen Monat kein Bier mehr produziert bzw. eingeführt wird.

  10. 10
    VE-GE

    Die Cuba-Insel kann man nicht mit Venezuela vergleichen !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!