Venezuela: Gerangel um die Nachfolge von Chávez – eine kubanische Kopie

ch

Datum: 10. Februar 2013
Uhrzeit: 16:58 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Ansicht der in England erscheinenden wirtschaftsliberalen Wirtschaftszeitung „Financial Times“ (FT) könnte das Gerangel um die Nachfolge des krebskranken venezolanischen Präsidenten am Ende wie eine Kopie auf Kuba ausfallen. Dort beerbte der politisch eher blasse Raúl Castro seinen charismatischen Bruder Fidel, der als graue Eminenz ab und zu aus der Versenkung auftaucht.

ch

Der Autor John Paul Rathbone wies in einem Artikel auf die Langlebigkeit der revolutionären Regime in Lateinamerika hin und auf die starken Männer, die sie befehligen. Obwohl Fidel Castro wie die venezolanische Regierung in stets gleichlautenden Meldungen betonen, wie viel besser der Gesundheitszustand des 58-jährigen Staatsoberhauptes sei, bedeutet dies nach Meinung von Rathbone nicht, dass der bolivarische Führer noch einmal auf seinem Thron im Miraflores sitzen wird.

Nach seiner Ansicht zeigt der diplomatische Konsens, dass Chávez wohl noch einmal nach Venezuela zurückkehren wird. Als eine Art „Queen Mum“ wird er sich im Hintergrund bewegen, der mehr als blasse Nicolás Maduro wird das Regime vorerst noch an der Macht halten.

Rathbone prognostiziert, dass das linke Regime nicht ewig regieren wird. Wenn die Ölpreise zusammenbrechen und die an die Bevölkerung getätigten Versprechen wegfallen, wird nach seiner Meinung Chávez stürzen. Dies könnte laut Rathbone einige Jahre dauern, allerdings habe der Übergang im südamerikanischen Land bereits stattgefunden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Ich will dass mal nicht hoffen !

  2. 2
    herbert merkelbach

    Das angebliche Gerangel um die Nachfolge HCF hat doch bereits mit der Verkündung des Krebsleidens begonnen. Nicht in der Öffentlichkeit, da zeigen sich diese Typen solidarisch. Ich bin 100% davon überzeugt, dass das Messerstechen hinter verschlossenen Türen schon längere Zeit im Gange ist. Schließlich geht es um eine enorme Macht, die der venez. Präsident inne hat.

  3. 3
    Der Bettler

    Ich weiss nur eines,dass ein Mensch mit Krebs im Endstadium,nicht mehr sehr lange zu leben hat.Fuer mich ist er auch seit 10 Januar kein Peaesident mehr.Und die moechte gerne Regierung hat keinerlei Berechtigung den Boli abzuwerten.Das gibt es doch nicht,dass da keiner was dagegen tun kann.

  4. 4
    gerda mueller

    der artikel ist ist sehr gut und es wird auch so kommen…….
    seit chavez nicht mehr reden kann, muss er seine sinnesgenossen lügen lassen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!