Venezuela – Ecuador: Correa plant Krankenbesuch bei Chávez

corr

Datum: 21. Februar 2013
Uhrzeit: 07:22 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Seit Rückkehr keine Informationen über Gesundheitszustand

Der ecuadorianische Präsident Rafael Correa plant einen Besuch bei seinem krebskranken Amtskollegen Hugo Chávez. Dieser befindet sich laut Angaben der venezolanischen Regierung seit Montag (18.) in einem Militärkrankenhaus in Caracas und soll sich dort von seiner schweren Erkrankung erholen. Seit seiner Rückkehr in das Militärkrankenhaus in Caracas hat die Regierung keine Informationen über seinen Gesundheitszustand bereitgestellt.

corr

„Wahrscheinlich werde ich unseren lieben Freund Hugo Chávez in den nächsten Tagen oder Wochen besuchen“ gab Correa bei einer Pressekonferenz mit ausländischen Journalisten bekannt. Ein am Dienstag (19.) geplanter Besuch von Boliviens Staatsoberhaupt Evo Morales fand aus Rücksicht auf den Gesundheitstzustand von Chávez nicht statt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Presidencia de la República del Ecuador

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Fideldödeldumm

    Beeil dich, sonst haben die Würmer schon ihre Arbeit verrichtet. Dann gibt es nicht mehr viel zu sehen.

  2. 2
    Annaconda

    Dem wird,s genauso wie ChulEVO InMORALES (Namensänderung eines Kommentaristen) gehen.http://www.elchiguirebipolar.net/20-02-2013/evo-morales-celebra-5to-encuentro-con-puerta-de-habitacion-de-hospital/

  3. 3
    babunda

    der will ihm auch mal im eissarg sehen, bisher war er ja unsichtbar.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!