Peru: Erhöhte seismische Aktivität am Vulkan Sabancaya – Update

vu

Datum: 25. Februar 2013
Uhrzeit: 14:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vorbereitung für die Evakuierung und eine Bereitstellung der Nahrungsmittelversorgung

Am in den Anden im Süden Perus gelegenen 5.976 Meter hohen aktiven Stratovulkan Sabancaya haben sich in den letzten zwei Tagen 536 kleinere Erdbeben ereignet. Das Geologische Institut für Bergbau und Metallurgie (Ingemmet) hat davor gewarnt, dass der etwa 100 km nordwestlich von Arequipa gelegene stärkste aktive Vulkan Perus jederzeit ausbrechen kann und empfahlen den Behörden die Aktivierung des „Gelben Alarm“.

vu

Der „Gelbe Alarm“ beinhaltet die Vorbereitung für die Evakuierung und eine Bereitstellung der Nahrungsmittelversorgung der betroffenen Bevölkerung in Chivay, Yanque, Achoma, Maca, Ichupampa, Lari und Madrigal.

„Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass angesichts der chemischen Zusammensetzung Lavaströme ausgestossen werden“, beruhigte Jersy Mariño Salazar, Direktor des Ingemmet. Experten des Instituts bezeichnen die aktuellen Aktivitäten ähnlich denen einer eruptiven Phase aus dem Jahr 1986 und gehen davon aus, dass die aufgetretenen Erdbeben der letzten Tage keinen Einfluss auf einen eventuellen Ausbruch des Vulkan haben werden.

Der Sabancaya ist Teil einer 20 km langen Nord-Süd-Kette aus drei großen Stratovulkanen. Am nördlichen Ende findet sich der erloschene 6.025 Meter hohe Nevado Hualca Hualca, am südlichen Ende der ruhende 6.288 Meter hohe Nevado Ampato und in der Mitte der Sabancaya. Auf dem Vulkan gibt es etliche Gletscher, die eine Fläche von 3,5 km2 bedecken und bis zu einer Höhe von 5.400 Meter herabreichen.

Update 26. Februar

Lokale Medien berichten, dass es in der Umgebung der Stadt Maca mehrere Erbeben und Erdrutsche gab. Einige Häuser stürzten ein, über die Evakuierung von mehr als 250 Familien soll in den nächsten Stunden entschieden werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot You Tube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!