Ecuador: Quito, eine Stadt blickt in die Zukunft

qui

Datum: 26. Februar 2013
Uhrzeit: 14:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Neueste Entwicklungen im Tourismusbereich auf der ITB

Quito Turismo stellt auf der diesjährigen ITB vom 6. bis 10. März in Berlin 2013 die neuesten Entwicklungen im Tourismusbereich vor, zu denen neben dem neuen Flughafen auch der Bau eines U-Bahnnetzes, die Eisenbahn Tren Crucero und ein neues Konferenzzentrum gehören. Wegen der stabilen und wachsenden Ankünfte deutscher Reisender setzt Quito Turismo weiterhin auf konstante Marketing- und PR-Strategien in diesem wichtigen europäischen Quellmarkt.

qui

Für Fachbesucher aus dem Meetings- und Incentivebereich ist besonders das neue, am 13. Februar 2013 eröffnete Convention Center “Quorum Quito” von Interesse. Das Zentrum liegt im Tal Cumbayá und ist mit einer Kapazität für 3.200 Deligierte eines der größten Veranstaltungsorte Ecuadors.

Am 20. Februar 2013 eröffnete der neue Flughafen “Mariscal Sucre” 44 Kilometer nordwestlich vom Zentrums Quitos im Tal Tababela. Mit einer der längsten und sichersten Start- und Landebahnen der Welt von 4.100 Metern schafft der Flughafen neue Kapazitäten für den Flugbetrieb und wird somit zum wichtigsten Flug-Drehkreuz.

flu

Im Juni diesen Jahres wird dann erstmals der neue Tren Crucero, eine Nostalgie-Eisenbahn, von Quito aus durch die Anden bis an die Küste von Ecuador rollen. Reisende können wählen, ob Sie die viertägige Reise mit drei Übernachtungen von Quito nach Guayaquil buchen oder umgekehrt. Entlang der Strecke locken zahlreiche Ausflugsangebote und Ecuadors vielfältige Landschaften.

tren

Quito baut außerdem intensiv an dem U-Bahnnetz METRO, dessen Einweihung für Mitte 2016 geplant ist. Insgesamt 1,4 Milliarden US-Dollar fließen in dieses Projekt, das täglich bis zu 375.000 Passagiere zu einem Preis von 0.50 US-Cent pro Fahrt transportieren soll. Das Streckennetz umfasst von Norden nach Süden etwa 24 Kilometer und 15 Stationen in durchschnittlich 1,6 Kilometern Abstand, die Fahrtzeit wird etwa 34 Minuten betragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Trenecuador/Quito

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!