Venezuela: Stromausfall in zehn Bundesstaaten

KERZE

Datum: 27. Februar 2013
Uhrzeit: 19:41 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Störung in Übertragungsleitung

In Venezuela ist es erneut zu landesweiten Stromausfällen gekommen. Laut Igor Gaviria, Generaldirektor im Ministerium für Energie, soll eine Störung in einer der drei Übertragungsleitungen für die temporären Ausfälle in 10 der 24 Bundesstaaten des südamerikanischen Landes verantwortlich sein.

KERZE

Demnach kam es durch ein Feuer in einer Leitung im Wasserkraftwerk Guri (Bundesstaat Bolívar) zu Stromausfällen in den Bundesstaaten Barinas, Mérida, Trujillo, Aragua, Carabobo, Portuguesa, Anzoátegui, Zulia, Monagas und Nueva Esparta.

In der Vergangenheit machte die linkspopulistische Regierung je nach Jahreszeit sowohl die Dürre als auch die Regenzeit für die Energieprobleme verantwortlich. Während des Präsidentschaftswahlkampfes war dann ein starkes Wirtschaftswachstum für die Ausfälle verantwortlich, kurz danach wurden Gerüchte über angebliche Sabotagepläne auf das marode Energiesystem des Landes unter das Volk gestreut.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Fideldödeldumm

    Diesmal war es sicher wieder ein Angriff der Imperialisten!!! So bereiten die Amis eine Invasion vor. Liebe Landsleute: Freut Euch schon auf die Kaugummis und Zigaretten, die von den gelandeten und einmarschierten amerikanischen Soldaten verteilt werden!

  2. 2
    herbert merkelbach

    Vielleicht noch besser: eventuell CARE-Pakete für die hungernde Bevölkerung

    • 2.1
      Annaconda

      Ne, ein mit einem Sprengkörper ausgerüsteter Adler, wird in Kamikazemanier sich auf das veraltete Wasserkraftwerk Guri stürzen und mit einem Schlag sind mindestens 70% des Landes ohne Strom und somit nicht Verteidigungsfähig und 30 Graue Panther werden das Land im Handstreich für,s Imperiums zurückerobern( laut Podrido, pardon Maduro )…..im Ernst,die haben einfach die Schneisen unter den Versorgungslinien nicht sauber gehalten,oder besser gesagt die damit beauftragten Vertragspartner wurde nicht bezahlt dafür.Man braucht ja schliesslich das Geld für Wichtigeres wie Märsche,Gedenkfeiern und Propaganda!

  3. 3
    babunda

    seit 20 jahren kenne ich dort die probleme mit dem strom, so viel ausfälle wie in der letzten zeit gab es noch nie, das land ist dem untergang geweiht, bei soviel roten und dummen idioten, die das land schlecht regieren, korruption in allen ecken, die stecken sich jetzt noch den rest in die taschen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!