Primera División: Real Madrid – FC Barcelona 2:1

mess

Datum: 02. März 2013
Uhrzeit: 12:47 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Dritter Misserfolg in den letzten vier Spielen

In der spanischen Primera División sind am Samstag (2.) zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander getroffen. Im vielzitierten „EL Clásico“ bezwangen die „Königlichen“ Barca erneut und siegten nach Treffern von Benzema (5.) und Sergio Ramos (80.) mit 2:1. (Gegentreffer Lionel Messi 17.) Die Katalanen führen die Tabelle weiterhin mit 68 Punkten vor Atlético Madrid (56-Spiel am Sonntag) an, Real liegt mit 55 Punkten auf Rang 3.

mess

Die Hausherren überliessen den Gästen zu Beginn den Ballbesitz, schlugen jedoch bei der ersten Gelegenheit zu. Morata setzte sich nach einem Ballgewinn im Mittelkreis auf der linken Außenbahn durch und flankte vollkommen unbedrängt halbhoch auf den zweiten Pfosten. Dort hatte sich Benzema davongestohlen und drückte die Kugel aus vier Metern zum 1:0 über die Linie. Messi konnte in der Anfangsphase keine Akzente setzen, bekam in der 17. Minute aus heiterem Himmel einen Ball im Sechzehner und schoss die Kugel zum Ausgleich durch die Beine von Sergio Ramos in die rechte Ecke. Der argentinische Ausnahmekicker hätte in der 32. Minute zum 2:1 erhöhen können, hämmerte den Ball jedoch aus rund 17 Metern in die Arme von Diego López. Danach war das Spiel ausgeglichen – Barcelona hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber nicht viele Ideen.

co

In der zweiten Halbzeit erhöhten beide Mannschaften ihr Tempo, das Match wurde deutlich interessanter. In der 57. Minute brachte Mourinho Christiano Ronaldo für Karim Benzema und Sami Khedira für Kaká. Nach einem Foulspiel von Thiago an Pepe in der 64. Minute prüfte Ronaldo den gegnerischen Keeper mit einem Freistoß aus 25 Metern, den Valdés zur Seite abwehren konnte. Morata hatte in der 75. Minute die Großchance zum 2:1. Pepe schickte den 20-jährigen auf halblinks, Valdés konnte den Schuss gerade noch abwehren. Kurz danach fiel die Entscheidung. Sergio Ramos schraubte sich am Fünfmeterraum am höchsten und nickte ins rechte Eck ein. In der 90. Minute ging Adriano im Strafraum zu Boden, die Pfeife vom Referee blieb stumm. Im nachfolgenden Gerangel erhielt Iniesta die Gelbe Karte, Victor Valdés sah Gelb-Rot. Real errang den zweiten „Clásico“-Sieg innerhalb von fünf Tagen, die desillusionierten „Blaugrana“ verbuchten den dritten Misserfolg in den letzten vier Spielen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: FC Barcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hänselda

    finde toll, dass ihr adriana gschrieben habt. triffts ziemlich gut :P
    hala madrif

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!