Venezuela: Verschlechterung des Gesundheitszustandes von Hugo Chávez

ch

Datum: 05. März 2013
Uhrzeit: 07:40 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Einheit und Disziplin sind Grundlage für die politische Stabilität des Landes

Der Gesundheitszustand des an Krebs erkrankten venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez hat sich nach einer neuen Atemwegsinfektion verschlechtert. Dies gab Informationsminister Ernesto Villegas am Montagabend (4.) Ortszeit in Caracas bekannt. Demnach hatte die intensive Chemotherapie eine starke Auswirkung und führte zu einer neuen und schweren Infektion. Der bolivarische Führer atmet weiterhin über einen Tubus in seiner Luftröhre, sein allgemeiner Zustand wurde als heikel bezeichnet.

ch

„Die Bolivarische Regierung informiert die Menschen Venezuelas über die Entwicklung der Gesundheit von Präsident Hugo Chávez. Es ist eine Verschlechterung der Lungenfunktion infolge der immunsupprimierten Behandlung aufgetreten. Präsident Chávez leidet an einer neuen und schweren Infektion. Dies wird unter anderem auf die starke Auswirkung einer Chemotherapie, die im Rahmen der ergänzenden Behandlungen durchgeführt wurde, zurückgeführt. Der allgemeine Zustand kann als empfindlich und heikel bezeichnet werden. Präsident Comandante hält weiter an Christus und am Leben fest. Er ist sich der Schwierigkeiten bewusst, in dieser Stunde sind Einheit und Disziplin die Grundlage für die politische Stabilität des Landes“, so Villegas.

Der Informationsminister fügte in seiner im TV übertragenen Rede hinzu, dass das 58-jährige Staatsoberhaupt in seiner Schlacht weiterhin von der Regierung, Kindern und anderen Verwandten begleitet wird. Er rief das venezolanische Volk dazu auf, weiter zu kämpfen und sich nicht von der „psychologischen Kriegsführung aus dem Ausland“ beeinflussen zu lassen. Ebenfalls lehne die Bolivarische Regierung die „pharisäische Haltung der historischen Feinde“ von Hugo Chávez ab. Diese überschütten ihn wie immer mit Hass, Beleidigungen und Verachtung. Zudem würden sie dessen gesundheitliche Situation als Vorwand benutzen, um die Bolivarische Republik Venezuela zu destabilisieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    pandora

    Die Forderungen nach der „Wahrheit“ werden immer deutlicher und stärker , auch aus den Reihen der Chavistas . Der Druck auf die „Regierung“ nimmt immer mehr zu und sie gerät nun in Zugzwang .
    Schachmatt – wäre das nächste
    Vamos a ver . .

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!