Bahnstrecke zum Machu Picchu wird am 29. März teileröffnet

DIRE040310trennn

Datum: 05. März 2010
Uhrzeit: 09:31 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Guidino Romulus, General Manager Trasandino SA (France Télécom SA), gab heute bekannt, dass die Bahnstrecke zum Machu Picchu zwischen Piscacucho (km 82) und Aguas Calientes (km 110) ab dem 29. März 2010 wieder passierbar ist. Laut Romulus haben günstige Wetterverhältnisse dazu beigetragen, dass die für den 01. April 2010 geplante Eröffnung um einige Tage vorverschoben werden kann.

Heftige Regenfälle zwischen Ende Dezember bis zur letzten Woche im Januar verursachten den Zusammenbruch der Bahnstrecke nach Machu Picchu. Überschwemmungen und Erdrutsche in der peruanischen Stadt Aguas Calientes, nahe des historischen Machu Picchu, machten die Strassen und Bahnverbindungen unzugänglich. Mehr als 4.000 Touristen aus Europa, den USA und Lateinamerika wurden von Armee und Polizei mit Hubschraubern über eine organisierte Luftbrücke ausgeflogen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Die Inka-Zitadelle Machu Picchu, Perus größte touristische Attraktion, wird für den Tourismus am 1. April 2010 wieder eröffnet. Dies teilte heute das Nationale Kulturinstitut in der Stadt Cusco mit.

  2. Wie das Auswärtige Amt mitteilt, ist erst ab 1.Mai wieder mit “normalem” Betrieb in Perus legendärer Inka-Stadt Machu Picchu zu rechnen. Zwar wird der Zugverkehr zwischen Cusco und Machu Picchu am 1.April wie geplant wieder aufgenommen, doch zunächst verkehren nur kleinere Wagen mit eingeschränkter Kapazität auf der Strecke, die ungefähr einem Drittel der normalen Kapazität entsprechend.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!