Venezuela: Arbeitslosigkeit bei 7,6 Prozent

ve

Datum: 26. März 2013
Uhrzeit: 09:16 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wirtschaft boomt

Laut dem Nationalen Institut für Statistik (INE) hat die Arbeitslosigkeit in Venezuela im Februar 7,6% betragen. Dies sind 1,6% weniger als im gleichen Monat des Jahres 2012 und ein Rückgang von 1,8% gegenüber dem Vorjahresmonat (9,4%).

ve

Elías Eljuri, Präsident des INE stellte fest, dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit die Dynamik der venezolanischen Wirtschaft reflektiere. Diese boome aufgrund der Wirtschafts-und Sozialpolitik der Regierung und sei nicht auf Kapitalanhäufung sondern auf die Erfüllung der Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet. Er betonte, dass die formelle Beschäftigung im Februar bei 59,1% lag, die informelle bei 40,9%.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Von welchem Venezuela reden die? Die Traeumen doch !

  2. 2
    alexandro

    Wie stark beeinflußt den die Kriminalität im Lande die Arbeitslosenquote. Bei der ständig steigenden Mordrate ,dürften die Arbeitslosenzahlen in einigen Jahren gegen 0 tendieren.

    • 2.1
      gerda müller

      bestimmt werden die verbrecher als arbeitende bevölkerung gezählt.

  3. 3
    gerda müller

    ich glaube die rote affenbande glaubt tatsächlich den scheiss den sie den medien diktieren.

  4. 4
    Annaconda

    Er betont, dass die“ formelle Beschäftigung bei 59,1 % und die informelle bei 40,9% lag“ ,also total 100%.Die Meister der Zahlen und Wortverdreher….dann gibt es, nach deren Kriterien ja nur 0% Arbeitslose! Das zu den Zahlen(die reflektieren voll die Realität!?!?!?)nun zu den Worten : Informelle Beschäftigte das sind 40,9% von Strassenverkäufer,Tagesdiebe und Überlebenskünstler (also ich verkaufe manchmal ein paar Gläser hausgemachte Marmelade und habe somit eine „Beschäftigung“),in keiner Volkswirtschaft würden solche Personen als „Beschäftigte“ bezeichnet.Wenn ich an den unzähligen „Geschwindigkeitsbarrieren“ auf den Strassen Venezuelas ein paar Zitronen oder/und Kaffee verkaufe,ist das eine Arbeit mit Krankenversicherung,gesichertem Gehalt,Arbeitslosengeld,Alterversorgung,bezahlter Urlaub,Kündigungsschutz etc. also Beschäftigung ???Also in derem Sinne sind wir alle ständig „beschäftigt“, beschäftigt Lebensmittel,Medizin,Baumaterialien,Ersatzteile ,welche knapp sind zu finden,das beschäftigt uns tagtäglich Stunden.Beschäftigt sind wir tagtäglich, der Inflation hinterher zu rennen und zu vermeiden nicht ermordert oder ausgeraubt zu werden.Haben ,die vielleicht was verwechselt??? Also konkret gesagt, ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung ist somit arbeitslos,das ist die Wirklichkeit!.Deren Zynismus ist schon ganz schön unverschämt und eine Verhöhnung des gesunden Menschenverstands.Muss denn solch ein Schwachsinn kritiklos übernommen und veröffenlicht werden,möglich, dass im fernen Ausland das noch jemand glaubt?

  5. 5
    Der Bettler

    Die Affenbande der Bananenrepublik Venezuelas wird durch Maduro noch
    weiter ausgebaut werden,im Namen von Chavez,der mittlerweile in seinen Bleisarg verfault.Es geht nicht darum.was Maduro sagt,sondern was Chavez sagt,und solange dieses Volk nicht begreift was Sache ist,werden diese Kriminellen von angeeigneter Regierung tun und lassen was sie wollen.Wenn man ein überaus minderbemitteltes Volk(geistig) als Hintergrund hat werden diese Geldabstauber von Regierung immer am längeren Hebel sitzen.Es ist gut daß Capriles angetreten ist,daß ein kleiner
    Gegenwind aufkommt,aber Chancen,obwohl es anders aussieht wird er nie haben,daß hat schon jetzt die CNE manipuliert. Hier geht es nur darum,daß die Oppisition gute % macht um vielleicht diesen Volltrottel nach
    kurzer Zeit abzulösen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!