Peru: Wolfgang Tillmanns im MALI (Kunstmuseum Lima)

ti

Datum: 26. März 2013
Uhrzeit: 13:51 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler

Vom 20. März bis 16. Juni stellt das Kunstmuseum in Lima – MALI zum ersten Mal die Werke des deutschen Fotografen Wolfgangs Tillmans aus. Die Ausstellung trägt seinen Namen und wird in verschiedenen Ländern Lateinamerikas gezeigt. Tillmans ist einer der einflussreichsten Fotografen der letzten zwei Jahrzehnte und seine Arbeit ist ein Meilenstein in der globalen zeitgenössischen Fotografie. Die Ausstellung ist ein Projekt initiiert und organisiert von der Serpentine Gallery in London unter Aufsicht von Hans Ulrich Obrist, Julia Peyton-Jones und Sophie O´Brien.

tiWolfgang Tillmans „An der Isar, II“ [En el Isar, II]

Tillmans lebt und arbeitet in London und Berlin. Er gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler. Sein umfassendes und vielfältiges Œuvre ist zum einen durch aufmerksame Beobachtung seiner Umwelt, zum anderen durch die Erforschung der Grundlagen der Fotografie geprägt. 2000 wurde ihm als erstem Fotografen und Künstler, der nicht aus England stammt, der renommierte Turner Prize verliehen. 2009 erhielt er in Mannheim den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: MALI

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!