Vertreter der ETA angeblich in Venezuela

Datum: 30. März 2013
Uhrzeit: 12:00 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Südamerikanisches Land als traditionellen Zufluchtsort bezeichnet

Vertreter der baskischen Untergrundorganisation Euskadi Ta Askatasuna (ETA) sind kurz nach dem Tod des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez nach Venezuela gereist und haben sich in Caracas mit mehreren Regierungsvertretern getroffen. Dies berichtet die zweitgrößte spanische Tageszeitung „El Mundo“ (Die Welt) in ihrer Samstagsausgabe. Grund für die diplomatische Offensive der marxistisch-leninistischen Organisation sollen Befürchtungen sein, dass die Terroristen das südamerikanische Land als traditionelle Zufluchtsoase und damit ihren aktuellen privilegierten Status verlieren könnten.

eta

„El Mundo“ geht in ihrem Bericht davon aus, dass sich mindestens 30 Mitglieder der Widerstandsbewegung in Venezuela aufhalten und bezeichnet das Land als „einen der letzten Zufluchtsorte für Terroristen und ihre Satelliten-Organisationen der nationalistischen Linken“. Die ETA soll allerdings nicht davon ausgehen, dass sich auf Grund des anstehenden Präsidentenwechsels etwas an ihrer komfortablen Situation verändern wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ja,seit Hugo ist es bekannt,daß sämtliches Verbrechergesindel weltweit in Venezuela Unterschlupf findet.

  2. 2
    VE-GE

    Ja so ist es leider !

  3. 3
    que chevere

    ist nur logisch, für verbrecher ist doch hier der garten eden…

  4. 4
    HCF

    Auch österreichische Verbrecher finden hier Unterschlupf, beispielsweise getarnt als (betrügerische) Immobilienmakler in der Posada Picasso auf der Isla de Margarita… oder in welchem Rattenloch auch immer diese Kakerlake jetzt hausen mag…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!