Venezuela: Maduro bezeichnet Opposition als „Hitlers Erben“

ma

Datum: 30. März 2013
Uhrzeit: 17:29 Uhr
Leserecho: 18 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Dummheit erneut unter Beweis gestellt

Das der venezolanische Übergangspräsident Nicolás Maduro nicht gerade mit Intelligenz gesegnet ist, hat er in den vergangenen Monaten eindrücklich bewiesen. Am Samstag (30.) bezeichnete der Ex-Busfahrer die Opposition als „Hitlers Erben“ und beschuldigte sie in Anlehnung an die Judenverfolgung durch die Nazis der Verfolgung kubanischer Ärzte. Bereits am Montag (25.) hatte er sich während einer Gesprächsrunde mit Intellektuellen aus Lateinamerika zu der Aussage hinreissen lassen, dass der „Antikommunismus schon den Holocaust ermöglicht“ habe.

ma

„Die Kampagne gegen Kuba ist genau wie die Kampagne gegen die Juden in Hitler-Deutschland“, so ein dümmlicher Maduro während einer Zeremonie im Bundesstaat Barinas (Heimat von Chávez). „Hitlers Erben in Venezuela führen einen Kampf gegen das Volk von Kuba“, fügte er hinzu.

Vor einem Jahrzehnt unterzeichnete Chávez ein Abkommen mit Havanna, wodurch kubanische Ärzte in Venezuela kostenlose Gesundheitsversorgung leisten. Der bolivarische Führer war für seine Freundschaft mit menschenverachtenden Regimen bekannt. Einige Extremisten behaupten, dass kubanische Ärzte Teil eines Plans sind, um Venezuela in einen kommunistischen Staat zu verwandeln. Was die Despoten in Venezuela von den Juden halten, ist hinreichend bekannt. Oppositionskandidat Capriles, Nachkomme polnischer Juden, wurde während des Präsidentschaftswahlkampfes mehrfach als schwuler Jude, Faschist, und dreckiger Nazi bezeichnet.

Maduro, Wunschkandidat von Chávez, plappert freilich nur nach, was ihm sein verstorbener Ziehvater bereits vorgekaut hat. Dieser bezeichnete in seiner sonntäglichen Radio- und Fernsehsendung die CDU als konservative Partei, die zum rechten Lager gehöre. „Derselben Rechten, die Hitler und den Faschismus unterstützt hat“. Damit stellte der inzwischen Verblichene Bundeskanzlerin Merkel mittelbar in einen Kontext mit den Nazis.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot TV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Leo Rosenthal

    Trefflich ausgedrückt. Dieser Mann ist allerdings nicht nur dümmlich. Er ist die Quintessenz der Blödheit.

  2. 2
    VE-GE

    Der gehoert doch weggesperrt.

  3. 3
    pati

    der Mann ist alles andere als DUMM, sonst wäre er nicht da, wo er gerade ist… oder verehrte Autoren – habt ihr millionen von Euros auf ausländischen Konten….? Eben….. – dumm ist nur das 54% Volk, das den ganzen Kubaquatsch glaubt.

    • 3.1
      pandora

      Wo ist er denn ????
      Er ist ( im Moment noch ) da , wo ein Herr Chavez und die Castro Brüder ihn hingebracht haben . Nicht mehr und nicht weniger !
      @pati , einfach mal hinhören , wenn er , Maduro spricht ( sofern Sie spanisch verstehen ) … es ist – geistigen Dünnsch…. !
      —-
      Millionen von Euros auf ausländischen Konten ???…. dann hätten sie ( die Autoren ) es bestimmt nicht nötig , hier zu schreiben und schon gar nicht solchen Müll. , wie den Ihren zu lesen !

  4. 4
    Che

    Sehr bezeichnend für euch, Maduro nur auf seine Bildung zu reduzieren.

    Vielleicht hatte er nicht die besste Bildung und Taktik, Kalkül und Berechnung sind ebenfalls nicht seine Stärken, aber dafür hat er Eigenschaften, die mindestens genau so wichtig sind:

    Tiefste patriotische Liebe, energischste Kampfeswille gegen Ungerechtigkeit und nicht zu letzt Bescheidenheit, da er nicht den Anspruch hat Chavez zu ersetzen sondern lediglich dessen begonnene Arbeiten würdevoll und in dessen Sinne zu vollenden.

    Maduro ist ein sehr emotionaler und loyaler Mensch. Nicht der perfekte Politiker, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er mit dem Amt wächst.

    Das die einfachen Leute euch einen Dreck kümmern ist, und es in euren Augen nicht wert sind in die Politik zu gehen überrascht nicht, aber all der Hass, den den ihr und die verlogene Opposition schürt wird am Tag der Wahl hoffentlich nichts nützen.

    Hackt und drescht auf den auch so“ungebildeten Bauernsohn und Busfahrer“ ein so viel ihr wollt, die Wahl wird zeigen das (gute) Gesinnung unabhängig vom Bildungsstand ist.

    • 4.1
      franky

      @che sie befinden sich offenbar in bester und geeigneter Umgebung mit diesen Dumpfbacken – so war es doch auch schon während Nazi – und Ossi Deutschland – plötzlich konnten auch die größten Dummtölpel was werden und hatten was zu sagen – vielleicht können sie etwas unter Maduro werden und seinem Beraterstab beitreten – dann brauchen Sie vermutlich wenigstens nicht mehr in D. rumhartzen –

    • 4.2
      HCF

      Noch ein Troll in diesem Forum, dessen hirnloses Geschwatze zu immer mehr Kommentaren reizen soll. Mein Mitleid sei Ihnen gewiss.

    • 4.3
      Martin Bauer

      Sie reduzieren sich selber auf Ihre Bildung. Kein Wunder, dass Sie diese Witzfigur in Schutznehmen. Hat wohl die Führung der Linkspartei so angeordnet…?

  5. 5
    Der Bettler

    So ein Quatsch ! Das Maduro gewinnt ist doch schon lange beschlossene
    Sache,da kann das Volk wählen was es will.Wir werden auch nichts anderes erwarten,und es ist gut so.Der soll mal schön den Schrotthaufen Venezuela übernehmen,und sehen wie er weiterkommt.Der Beruf Busfahrer hat aber nichts mit den Geisteszustand dieses Herrn zu tun.So
    was bescheuertes hat man selten gesehen und gehört.Ich nehme mal an ,daß Sie seine Live-Auftritte nicht verfolgen können,sonst würden Sie eine andere Meinung über den Volltrottel haben.

  6. 6
    que chevere

    ja was denn nun, nazi oder jude? oder kann man beides sein… oder fange ich an auch schon zu verblöden..
    frohe ostern

    • 6.1
      franky

      Sie fangen nicht nur an, Sie sind schon

  7. 7
    Der Bettler

    Regt euch nicht auf, bei Maduro sind die Juden eben Nazis,die zwei Ausdrücke hat er irgendwann mal gehört,was geschichtlich dahinter steht,
    weiß doch diese Dumpfbacke nicht.Aber Franky entäuscht mich sehr,daß
    auch Deutsche solche Armleuchter sind und den Unterschied nicht kennen.
    Auch auf dem selben geistigen Niveau als Maduro,na dann!!

  8. 8
    franky

    @ Que sorry, ich meinte nicht Sie, ich dachte der Post kam vom Che und da war ich wohl etwas zu schnell mit meiner Antwort – nichts für ungut ;-) und an Bettler, selbstverständlich kann man doch nicht Juden mit Nazis in einen Topf werfen, dass ist ja nicht nur Geschichtsvergessenheit, sondern kompletter Unsinn. Wenn der Maduro so weiter zündelt, wird vielleicht der Mossad mal etwas genauer hin schauen zumal der Capriles ja in der Familie Naziopfer zu beklagen hatte.

  9. 9
    HCF

    Steffen, xxxxxxxxxxxx Kommentar entfernt

    (1) Es hat ja niemand behauptet, dass Maduro wegen „fehlender Urkunden an der Wand“ ungebildet sei. Man braucht nur hören, welchen Schrott er ständig nachplappert und kann sich so sehr schnell eine Meinung über seinen Bildungsstand machen.
    (2) Was bringen denn diese ständigen Vergleiche mit der Geschichte Deutschlands (auch wenn die Roten sie immer wieder erwähnen), das hat doch sehr sehr wenig mit der derzeitigen Situation und jüngsten Geschichte Venezuelas oder Lateinamerikas zu tun. Wenn Du damit lediglich Deine Pseudogeschichtskenntnisse unter Beweis stellen willst, gibt es sicherlich genügend andere Foren, wo Du dieses Zeugs absondern kannst und vielleicht Leser findest, die sich wirklich dafür interessieren (oder so tun, weil sie genau verblendet sind).

  10. 10
    J. Senkenberg

    Steffen: Dont feed the Troll (Vollpfosten)

  11. 11
    HCF

    Don’t feed the trolls. And don’t feed brainless communists either!

  12. 12
    HCF

    Und für diejenigen, die des englischen nicht so mächtig sind: antwortet nicht auf sinnlose Kommentare von Provokateuren!

  13. 13
    Der Bettler

    Ach was,sind ja nur lausige Kommunisten,die jede Demokratie verabscheuen,ohne Parteibuch nicht leben können,und den Vorgesetzten die Stiefel lecken um eine Stufe höher zu klettern.Da wäre die Organisation H.S. für diese angebracht,da können sie sich hochdienen bis zum Oberseelenfänger,aber da müßten sie ja auf ihr persönliches Hab und Gut verzichten.Die so einen Mist schreiben sind Verlierer auf ganzer Linie,weil
    sie nicht in der Lage waren aus ihren Leben was zu machen,oder zu faul waren zu arbeiten.Mir tun solche Versager nur leid. Franky nichts für ungut,war nicht direkt meine Schuld !!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!