Brasilien: Mehr als 40 Jahre Haft für Mord an Umweltschützern

umweltschuetzer-brasilien

Datum: 05. April 2013
Uhrzeit: 21:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Proteste sollen zum Schweigen gebracht werden

umweltschuetzer-brasilienAm 24. Mai 2011 sind Maria do Espírito Santo da Silva und ihr Ehemann José Claudio Ribeiro da Silva brutal ermordet worden. Beide Umweltschützer leiteten das Projekt Agroextrativista Praialta-Piranheira, welches sich der nachhaltigen Nutzung des entsprechenden Schutzgebietes im Bundesstaat Pará im Norden Brasiliens verschrieben hat. Die rund vier Monate nach dem Mord festgenommen zwei Tatverdächtigen sind am Freitag (5.) von einem Gericht in Marabá (Norden) zu Haftstrafen von 45, bzw. 42 Jahre und acht Monaten verurteilt worden. Ein dritter Tatverdächtiger wurde freigesprochen.

Das Projekt Assentamento Agroextrativista (PAEX) Praialta Piranheira besteht seit 1997 und befindet sich entlang des Stausees des Wasserkraftwerkes Tucuruí. 500 Familien bewirtschaften dort eine Fläche von rund 22.000 Hektar, wovon 80 Prozent nicht angetastet werden und aus naturbelassenem Regenwald bestehen.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

Unter anderem sichern der Anbau zur Produktion von Pflanzenölen sowie für die Region typische Früchte wie Acaí und Cupaçu das Einkommen der dortigen Bevölkerung. Im Bundesstaat Pará wurden in den letzten Jahren mindestens 32 lokale Umweltaktivisten ermordet. Die meisten Tötungsdelikte wurden von Bewaffneten begangenen, die von Holzfällern, Viehzüchtern und Bauern angeheuert wurden. Dadurch sollen Proteste gegen den illegalen Holzeinschlag und um Landrechte im Amazonas-Regenwald zum Schweigen gebracht werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!