Primera División: FC Barcelona – RCD Mallorca 5:0

ba

Datum: 06. April 2013
Uhrzeit: 17:47 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Mallorquiner regelrecht in Grund und Boden gespielt

Am 30. Spieltag der spanischen Primera División hat Tabellenführer FC Barcelona am Samstag (6.) den Tabellenletzten und designierten Absteiger RCD Mallorca empfangen. Die Katalanen, die auf den verletzten 43-fachen Torschützen Lionel Messi, Mascherano (Knieverletzung), Pedro (Wadenverletzung) und Stammtorhüter Victor Valdes (Sperre) verzichten mussten, hatten während der gesamten Begegnung keine Probleme gegen den kleinen Inselclub und spielten die Mallorquiner regelrecht in Grund und Boden. Barca bleibt nach seinen 5:0 Sieg weiterhin mit 78 Punkten Spitzenreiter, gefolgt von Real Madrid (65) und Atlético Madrid, die ihre Begegnung beim FC Getafe erst am Sonntag (7.) austragen.

ba

Barca startete mit Pinto, Alves, Piqué, Cesc, Iniesta, Alexis, Thiago, Bartra, Montoya, Song und Tello, der seit über einem Jahr wegen einer Lebertransplantation pausierende Éric Abidal saß auf der Bank. Beide Teams legten ein erfrischendes Tempo an den Tag, den Katalanen merkte man den fehlenden Chaosfaktor Messi kaum an. In der 19. Minute erfolgte der Doppelschlag. Fábregas und Alexis Sánchez (21.) erzielten innerhalb kürzester die 2:0 Führung, Mallorca war geschockt und hatte großes Glück, dass Sánchez in der 32. Minute nicht das 3:0 erzielte. Dies holte Fábregas kurz darauf nach und erhöhte in der 36. Minute zum 3:0. Damit war allerdings noch nicht genug, Alexis erzielte ebenfalls mit seinem zweiten Treffer in der 37. Minute das 4:0. Kurz danach pfiff der Unparteiische César Muñiz Fernández zum Pausentee und beendete damit vorerst die Demontage der Gäste.

fa

Das Schaulaufen von Barcelona ging auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter. Fábregas erhöhte direkt nach dem Anpfiff zu 5:0 (Auswechslung 65. für Deulofeu). Dem Hattrick des 25-jährigen ging ein Geistesblitz von Iniesta voraus, der den in den Strafraum gestarteten „Cesc“ diagonal bediente. Abidal begann sich ab der 55. Minute warm zu laufen, erhielt Standing Ovations und kam in der 70. Minute für Piqué. Die Hausherren schalteten nun in den Schongang und spielten die Partie locker zu Ende. Bereits am kommenden Mittwoch (10.) geht es in Barcelona gegen Paris St. Germain um den Einzug in das Halbfinale der Champions League (Hinspiel 2:2).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: FC Barcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!