Lateinamerika – Karibik: WMO entfernt „Hurrikan Sandy“ aus Namensliste

cubahuracan

Datum: 12. April 2013
Uhrzeit: 14:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 77. Sturm seit 1954

Die Weltorganisation für Meteorologie (World Meteorological Organization-WMO) hat am Freitag (12.) die Streichung von Hurrikan Sandy aus der Liste der Namen tropischer Wirbelstürme bekannt gegeben. Sandy war der 18. tropische Wirbelsturm und der 10. Hurrikan der Atlantischen Hurrikansaison 2012. Der Sturm bildete sich im Karibischen Meer, zog dann nordwärts über Jamaika, Kuba, Haiti, die Dominikanische Republik und die Bahamas und gelangte schließlich in New Jersey über das Festland der Vereinigten Staaten. Auf seiner Zugbahn richtete der Orkan erhebliche Schäden an und tötete Dutzende von Personen.

cubahuracan

Es gibt sechs verschiedene Namenslisten, die in Verwendung sind und Gebrauch von Namen beiderlei Geschlechts machen. Die Namen sind in alphabetischer Reihenfolge geordnet, die sich nach sechs Jahren wiederholen. Hat nun ein Sturm enorme Schäden angerichtet und/oder viele Todesopfer gefordert, wird der Name dieses Sturms aus der Liste gestrichen und taucht nie wieder auf.

So zum Beispiel Irene (2011), Igor und Thomas (2010), Gustav, Ike und Paloma (2008) und Dennis, Katrina, Rita, Stan und Wilma 2005. Sandy ist damit seit 1954 der 77. Sturm, dessen Namen aus der Liste der Atlantischen Hurrikansaison entfernt wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!