Venezuela: Briefmarkensammlung ehrt Hugo Chávez

post

Datum: 12. April 2013
Uhrzeit: 22:12 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Posthume Hommage an den verstorbenen bolivarischen Führer

Das zum Weltpostverein gehörende „Instituto Postal Telegráfico de Venezuela“ (Ipostel) hat am Freitag (12.) den Druck von 500.000 Briefmarken mit dem Konterfei des am 5. März 2013 verstorbenen Hugo Chávez bekannt gegeben. Diese sollen für Sammler und Liebhaber in mehr als 180 Ländern in Umlauf gebracht werden und zeigen verschiedene Facetten aus dem Leben des ehemaligen Präsidenten.

post

Der Direktor von Ipostel, Juan Carlos Rodríguez, machte diese Ankündigung während einer Einweihungszeremonie in der Innenstadt von Caracas. Nach seinen Worten soll die Briefmarkensammlung eine posthume Hommage an den verstorbenen bolivarischen Führer sein und der Welt verschiedene Facetten des „menschlichen Politikers, Staatsmannes, Diplomaten, Lehrer und Sportler“, zeigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ipostel

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Jetzt schnappen sie total über!!

  2. 2
    hombre

    ein Lacher…Briefmarken im Zeitalter von Twitter und Facebook!

  3. 3
    fideldödeldumm

    verschiedene Facetten des “menschlichen Politikers, Staatsmannes, Diplomaten, Lehrer und Sportlers“

    Von wem reden die?

    Jetzt gibt es den Arsch auch noch zum ablecken. Pfui deibel!

  4. 4
    deutschvenezolano

    Was für eine Ironie! Briefmarken in Venezuela! Hahahahaha Schick mal einen Brief ab, niemals wird der ankommen! NIEMALS! das einzigste was halbwegs funktioniert ist MRW! Und die akzeptieren keine Briefmarken! ich komme mir hier vor wie in einem Comic, nur in Real! Hahahahaha

    • 4.1
      Fideldödeldumm

      Bei MRW klauen sie, wie die Raben.

  5. 5
    Der Bettler

    Steht auch geschrieben zum sammeln im Album nicht zum Gebrauch…..
    Hitler gibt es doch auch in verschiedener Markenausführung zum sammeln,
    und da können sich Beide die Hände reichen.

    • 5.1
      franky

      …gut, das diese Pickel am Arsch der Menschheit sich nicht mehr die Hände reichen können – Chavez hätte auch Adolf hofiert – nun können die beiden einen gepflegten Grillabend in der Hölle miteinander verbringen und bei Röstaromen über ihre verpatzten Chancen fabulieren – unter dem hämischen Gelächter von Luzifer … was für ein Spaß und welche Gerechtigkeit am Ende

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!