Kuba: Biotechnologie-und Pharmaindustrie will Exporte verdoppeln

cu

Datum: 13. April 2013
Uhrzeit: 15:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Hohes Niveau der Arzneimittelforschung

Die kubanische Unternehmensgruppe „BioCubaFarma“ will ihre Exporte in den nächsten fünf Jahren fast verdoppeln. José Luis Fernández Yero, Vizepräsident des Unternehmens für Biotechnologie- und Pharmaindustrie erklärte, dass sich die Gesamteinnahmen der Organisation in den letzten 5 Jahren auf 2,779 Milliarden US-Dollar beliefen und auf 5,076 Milliarden erhöht werden sollen.

cu

Um im Bereich der Biotechnologie und der pharmazeutischen Industrie des Landes eine Integration auf höherem Niveau zu erreichen, wurde die Unternehmensgruppe Ende 2012 als Teil der Reformen des sozialistischen Wirtschaftsmodells gegründet.

„BioCubaFarma“ besteht aktuell aus 38 großen Unternehmen, beschäftigt 21.613 Mitarbeiter und ist ein Zusammenschluss der Unternehmen „Quimefa“ (Produzent von Medikamenten) und dem Wissenschafstpool für Biotechnologie. Die Organisation produziert Generika, therapeutische Impfstoffe und prophylaktische (vorbeugende) Biopharmazeutika, diagnostische und medizintechnische High-Tech-Geräte und arbeitet auch an der Entwicklung der Neurowissenschaften und Neurotechnologien.

Yero betonte, dass der internationale Markt die Erzeugnisse des Unternehmens immer öfter anerkennt. Nach seinen Worten werden derzeit 50 Produkte der Biotechnologie und pharmazeutischen Industrie in über 50 Ländern verkauft. Die Gruppe verfügt über Niederlassungen in fünfzehn Provinzen des Landes. „Auf Kuba gibt es eine Liste über 881 Arzneimittel, von denen 583 aus heimischer Produktion stammen und 298 importiert werden“, so der Manager.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!