Schlimmste politische Verfolgung in Venezuela seit sieben Jahren

ve171

Datum: 18. April 2013
Uhrzeit: 15:35 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Anhänger von Capriles zusammengeprügelt

Verschiedene Nichtegierungsorganisationen berichten von willkürlichen Verhaftungen in Venezuela. Alfredo Romero, Direktor der Menschenrechtsgruppe “Foro Penal Venezolano”, beschrieb die Ereignisse als „die schlimmste politische Verfolgung in Venezuela seit mindestens sieben Jahren“.

ve171

Romero, der ein Netzwerk von mehr als 200 Rechtsanwälten betreibt, beschuldigte Polizei und Militär der brutalen Gewalt. Nach seinen Worten werden oppositionelle Demonstranten grundlos zuammengeschlagen. In einem Interview mit internationalen Medienvertretern berichtete er von einem Vorfall in der Stadt Barquisimeto (Hauptstadt des Bundesstaates Lara). Dort soll die Nationalgarde Anhänger von Capriles zusammengeprügelt und aufgefordert haben, den Wahlsieg von Maduro anzuerkennen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Bin neugierig,wie lange die noch ihr Unwasen treiben können,ohne daß irgendwer eingreift.Jetzt treiben sie es schon auf die Spitze.

  2. 2
    Togo

    Von den Capriles-terroristen hört man hier nichts, die schon 8 Chavistas getötet haben, Gesundheitseinrichtungen zerstören, Sozial Märkte plündern, PSUV Parteilokale anzünden…

    • 2.1
      Annaconda

      Die Gesundheitseinrichtungen CDI wurden nicht zerstört,das ist wieder mal glatte Lüge,lediglich haben manche in der Nähe der CDI auch Cacerolazos veranstaltet. Dagegen ist das Gesundheitszentrum der Universität in Merida von Schlägertrupps der Regeirung zerstört worden.Die anderen Meldungen von dir sind auch nicht belegt.Dass 8 Menschen ums Leben kamen ist nicht Verantwortung von Capriles,sondern es kam zu gewalttätigen Auschreitungen durch die absurde Negierung des CNE und der Regierung der Auditoria und Provokateure der PSUV.Ich selbst erlebe seit Jahren wie bewaffnete Motorradgangs in Merida friedlich demonstrierende Menschen angreifen und die Polizei weg schaut.Beim letzten Wahlkampf wurden in Barinas 2 Manifestanten der Opposition von Chavistas erschossen welche aus einem Fahrzeug des Umweltministeriums schossen.Ich könnte noch sehr viele Beispiele nennen,welche seit geraumer Zeit immer den radikalen Flügel der PSUV als Gewalttägige zeigen.Wie sind diese Menschen ums leben gekommen?erkläre die Fälle mal detailliert und wiederhole nicht nur einfach die Lügen der Propagandamaschinerie.Heute lügte doch wiedermal Maduro,es wäre eine kubanische Ärztin im CDI angegriffen worden und hätte schwere Gesichtsverletzungen.Tatsache ist ,dies geschah vor ihrem Haus und der Täter war eine Frau,welche persönliche Streitigkeiten mit der Arztin hatte und diese angriff…….so in etwa wird alles verdreht.

    • 2.2
      Martin Bauer

      Nichts gegen Meinungsfreiheit! Sie aber Lügen einfach auf das Unverschämteste. Dafür gibt es weder eine Legitimation noch ist es entschuldbar.

  3. 3
    Marlene

    Ja, Togo. Da müssen Sie halt die linke Lügenpresse lesen. Wahrscheinlich wurde jeder Regenwurm in Venezuela von Caprilesleuten getötet. Sie Träumer.

  4. 4
    aleman en venezuela

    Ja beim Toepfe klopfen haben wir diese Leute umgebracht. Wenn du nicht vor ort bist bitte mund halten

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!