Venezuela: Massenmobilisierung für Vereidigung angekündigt

ma

Datum: 18. April 2013
Uhrzeit: 21:33 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bisher nicht gezeigte neue Waffen Systeme offenbaren

Für seine am Freitag (19.) geplante Vereidigung will Nicolás Maduro wieder Hunderttausende Bürger des südamerikanischen Landes in die Hauptstadt Caracas transportieren lassen. Dabei hofft er nach eigenen Worten, dass der „Faschismus“ die internationalen Delegationen nicht angreifen wird. Die Angreifer würden sofort gegangen genommen werden. Bisher sollen allerdings lediglich Staatsoberhäupter/Vertreter aus Argentinien, Brasilien, Ecuador, Nicaragua, Bolivien, Uruguay, Honduras, Dominikanische Republik, St. Vincent und die Grenadinen, Dominica, Haiti, Iran, Saudi-Arabien, Katar, China und Palästina ihr Erscheinen zugesagt haben.

ma

„Ich möchte die Menschen Morgen ansprechen. Die offizielle Zeremonie beginnt in der Nationalversammlung (AN) ab 09.00 Uhr Ortszeit (13.30 GMT). Dann wird der erste Präsident nach Chávez, ein Sohn des verstorbenen Comandante, zum Staatsoberhaupt vereidigt. Ich möchte vor der ganzen Stadt und dem ganzen Land schwören. Mit einer großen Militärparade demonstrieren wir den Geist der bürgerlich-militärischen Union des Landes und werden bisher nicht gezeigte neue Waffen Systeme offenbaren“, so Maduro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    patriot

    was, er will doch nicht wirklich die supergeheimen und ultragefährlichen Steinschleudern – völlig überteuert von den Chinesen gekauft – auspacken lassen, da scheissen sich die Amis ja glatt in die Hose…

    Mein Gott, wer dachte Chavez war verrückt – der Nachfolger ist völlig durchgeknallt… das wird noch böse böse böse enden!

  2. 2
    Der Bettler

    Den Eindruck habe ich auch,der ist nicht nur blöd,der ist wahnsinnig.Was so ein vom Wahnsinn befallener anrichten kann,zeigt uns die Geschichte.

  3. 3
    Annaconda

    Jetzt sind bei dem wohl alle Sicherungen durchgebrannt,und wen will er wohl mit den „neuen“ Waffen bekämpfen.Ach ja die mehr als die Hälfte der Bevölkerung,welche Opposition (nein neue Defintion Maduros alles Konspirateure) sind? Der und sein möchtegern Al Capone(Diosdado Cabello) haben doch einen Sprung in der Schüssel.Wenn die nicht gestoppt werden,haben wir bald ein neuen Bananajoe!

  4. 4
    Annaconda

    Cacerolazos….Töpfeschlagen und Musik,Venezuela will keine Diktatur a la Kuba! http://www.youtube.com/watch?v=WIg8TljvUm8

  5. 5
    el escéptico

    es wird wohl böse enden
    die Zeit wird zeigen für wen

    eins ist sicher; Cacerolazos….Töpfeschlagen und Musik werden das nicht beenden

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!