Venezuela: Nicolás Maduro – Ex-Busfahrer jenseits der Realität

ma

Venezuelan acting President Nicolas Maduro raises his fist during a campaign rally in San Carlos, Cojedes State, on April 4, 2013. The presidential campaign to replace Venezuela's Hugo Chavez formally kicked off Tuesday, with Maduro -- Chavez's hand-picked successor -- battling opposition leader Henrique Capriles for the forthcoming April 14 vote. AFP PHOTO / JUAN BARRETOJUAN BARRETO/AFP/Getty Images
Datum: 26. April 2013
Uhrzeit: 13:57 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Leben in der Traumwelt

Nicolás Maduro hat erneut bewiesen, dass er sich jenseits der Realität befindet. Bei einer Rundreise durch den Bundesstaat Zulia zeigte er sich davon überzeugt, dass er die Präsidentschaftswahlen vom 14. April eigentlich mit über 60% Stimmenanteil gewonnen hätte.

ma

„Eigentlich hätte ich die Wahlen mit über 60% gewonnen. Tausende Menschen haben nur nicht abgestimmt, weil sie nach dem Tod von Hugo Chávez zu depressiv dazu waren und nicht zu den Urnen gingen. Was willst Du eigentlich, Jungchen (Capriles). Mein Junge, Du redest von Betrug. Was für Betrug? Wir haben doch die gleichen Wahlmaschinen wie bei den Gouverneurswahlen eingesetzt“, analysierte der Ex-Busfahrer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-AL

    Da kann man sehen wie dumm der ist!

  2. 2
    que chevere

    so dumm der ist, so gefaehrlich ist der..

  3. 3
    Marco_Calde

    „Leben in der Traumwelt“ hat der`s gut. Das wäre auch was für mich.

  4. 4
    franky

    Realitätsverlust ist ein schwerwiegendes Symptom einer sich anbahnenden psychotischen Störung. Dazu kommen bereits Symptome bei Maduro, wie Stimmen Verstorbener hören, religiöse Wahnvostellungen und Projektionen bereits nicht mehr Lebender in Tiere, Gegenstände, Verfolgungswahn etc. (Chavez sitzt neben Jesus, Chavez in Gestalt eines Vogels, Chavez sprach zu mir usw.)

  5. 5
    el escéptico

    “ Wir haben doch die gleichen Wahlmaschinen wie bei den Gouverneurswahlen eingesetzt”

    genau da liegt das Problem

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!