Peru: Heißluftballon mit Touristen verschollen – Update

pe

Datum: 28. April 2013
Uhrzeit: 16:02 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wahrscheinlich von Luftstrom mitgerissen

Ein Heißluftballon mit mindestens sieben Personen an Bord wird seit Sonntagmorgen (28.) vor der Küste von Lima vermisst. Mehrere Hubschrauber und Boote der Küstenwache sind im Einsatz, Augenzeugen wollen gesehen haben wie der Ballon ins Meer stürzte.

pe

Laut einem Sprecher der Marine könnte das Luftfahrzeug von einem in dieser Gegend typischen Luftstrom mitgerissen worden und durch die Turbulenzen inmitten des vorherrschenden persistenten Dunstes abgestürzt sein. Der Betreiber des Unternehmes „Globo Perú Sac“ gab bekannt, dass der Ballon vom Modell M-130 rund 20,2 Meter im Durchmesser (Höhe 24,6 Meter) maß und eine Flugdauer von zwei Stunden bei Volllast hat. Ausgestattet war das Fluggerät mit einem Höhenmesser, Variometer, GPS, Radio und Handy .

Update 29. April

Nach dem Absturz eines Heißluftballons in Peru sind fünf der sieben Insassen aus dem Pazifischen Ozean gerettet worden (auf der Höhe des Strandes Sarapampa). Während die fünf Frauen seit Sonntag in einem Krankenhaus behandelt würden, läuft die Suche nach zwei vermissten Männern weiterhin auf Hochtouren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!