Prominenter Politiker auf Curaçao ermordet

he

Datum: 06. Mai 2013
Uhrzeit: 10:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Motiv für für den Mord bleibt unklar

Auf der zu den Niederlanden gehörenden Karibikinsel Curaçao (Autonomer Landesteil) ist am Sonntag (5.) der prominente Politiker Helmin Wiels ermordet worden. Laut Angaben von Augenzeugen trank der 54-jährige am Marie Pompoen Beach ein Bier und wurde von zwei bewaffneten Männern mit fünf Schüssen niedergestreckt. Die Täter flüchteten unerkannt in einem Auto, ein Motiv für den Mord bleibt unklar.

he

Wiels war Führer der größten Partei von Curaçao (Pueblo Soberano) und hatte seine eigene Radio-Show, in der er oft kontroverse Themen diskutierte. Er galt als leidenschaftlicher Verfechter für die Unabhängigkeit von den Niederlanden. Laut dem Justizministerium hatte der Politiker bereits in der Vergangenheit Drohungen erhalten, deshalb hatte ihm die Regierung einen Sicherheitsbeamten zugewiesen, den er an seinem Todestag nach Hause geschickt hatte.

Am Freitag (3.) hatte Wiels in einem Interview einen angeblichen Missbrauch der Telekommunikationsgesellschaft UTS angeprangert. Er beschuldigte die Gesellschaft der Beteiligung am illegalen Verkauf von Lottozahlen. Hollands Ministerpräsident Mark Rutte bezeichnete den Mord als eine „feige Tat“. „Curacao hat einen sehr engagierten Politiker, der für seine Ideale und für sein geliebtes Land gekämpft hat, verloren“, so Rutte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Facebook Helmin Wiels

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!