Ecuador kritisiert israelischen Angriff auf Syrien

IS

Datum: 06. Mai 2013
Uhrzeit: 11:10 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Dialog ist der einzige Weg zu einem dauerhaften Frieden

Zweimal hat Israel in den letzten Tagen Syrien mit Raketen angegriffen. Das Regime in Damaskus bezeichnet die Attacken als Kriegserklärung – und kündigt Vergeltung an. Die ecuadorianische Regierung hat sich angesichts der „Bombardierung gegen Syrien durch israelische Streitkräfte “ am Montag (6.) betroffen gezeigt und brachte ihre Ablehnung zum Ausdruck.

IS

„Wir bringen unsere tiefe Besorgnis und Ablehnung zum Ausdruck. Wir sind ein Volk des Friedens und unsere Regierung bezeichnet eine ausländische Einmischung in die Souveränität eines Landes als inakzeptabel. Der Dialog ist der einzige Weg zu einem dauerhaften Frieden in Syrien“, lautet die offizielle Note des ecuadorianischen Außenministeriums.

Israels Luftwaffe hatte nach Angaben aus Tel Aviv in der Nacht zum Freitag sowie in der Nacht zu Sonntag mehrere Ziele nahe Damaskus angegriffen. Die Angriffe hätten iranischen Waffenlieferungen für die libanesische Hisbollah-Miliz gegolten. Jerusalem hatte in der Vergangenheit immer wieder klargestellt, Waffenlieferungen aus Syrien an die Hisbollah unter keinen Umständen zu dulden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Der Angeber muss auch überall seinen Senf dazugeben,geht ihm doch einen Furz an was die zwei Staaten da vollführen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!