Parteienklüngel in Venezuela: Das Volk wird siegen

es

Datum: 07. Mai 2013
Uhrzeit: 08:45 Uhr
Leserecho: 13 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Opposition wird nicht nachgeben

Venezuelas Oppositionsführer Henrique Capriles hat in einem Interview darauf hingewiesen, dass das Verfahren der Anfechtung der Präsidentschaftswahl ein langwieriger Prozess ist und nicht von heute auf morgen realisiert werden kann. Die nationalen Kontrollorgane werden von der Regierungspartei kontrolliert, selbst im Obersten Gerichtshof des Landes sind zwei der Richter Partei-Aktivisten der Socialista Unido de Venezuela (PSUV) und einer von ihnen ist ein Verwandter von Innen- und Justizminister Miguel Rodríguez Torres.

es

„Wir werden weiterhin mit allen demokratischen Mitteln kämpfen und alle institutionellen Möglichkeiten ausschöpfen. Die momentane Prüfung durch die Nationale Wahlkommission (CNE) ist eine Farce. Maduro hat die Wahl gestohlen und ich bin mir zu 101% sicher, dass wir gewonnen haben. Ich verspreche jedem einzelnen Venezolaner, dass wir seine Stimme verteidigen werden. Es wird einen Wechsel der Regierung geben, der Wille des Volkes wird siegen. Was am 14. April geschah ist nicht mehr aufzuhalten und die Kraft/Widerstand wird weiter wachsen. Nach Abschluss aller interner Prozesse werden wir die internationalen Instanzen anrufen und unsere Beweise für den Wahlbetrug präsentieren“, so der 40-jährige.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    Die Koks-Nase Capriles will einfach nicht akzeptieren, dass die Mehrheit für Maduro gestimmt hat. Er sollte endlich wieder einmal in seinen Bundesstaat gehen und dort arbeiten. Immerhin ist es der Staat mit der meisten Kriminalität.

    • 1.1
      Franky

      … sie sind Deutscher ? Da kann man sich nur noch fremdschämen – wie peinlich sind sie denn? Dich spendiere Ihnen gerne einen Flug nach Venezuela und ein paar Tage freien Aufenthalt in Caracas – möglichst bei Ihren Freunden Chavistas – mal sehen, ob ich dann rauskaufen kann, oder jemand anders die Beerdingungskosten bezahlen kann – sie guevon, Sie

      • 1.1.1
        Franky

        natürlich ich, und nicht Dich – Schreibfehler

    • 1.2
      Lobito gris

      Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber dir ist es erspart geblieben.(bitte dringend deine von uns bezahlten Medikamente einnehmen)

    • 1.3
      Martin Bauer

      Pass lieber auf, dass deine Nase nicht in meine Reichweite kommt…!

  2. 2
    J. Senkenberg

    Da für Sie Capriles ein Kokser ist, sind Sie für mich ein Pädophiler.

  3. 3
    Caramba

    Togo hat da nur einen Beissreflex…ist nicht sein erster fast wortgleicher Kommentar zu dem Thema. Und wir alle wissen, er hat keine Ahnung, nicht wahr, Togo? Schon da gewesen? Wann zuletzt? Für wie lange? Sicher auch des Spanischen mächtig um Nachrichten aus Erster Hand zu hören…? Jaja….deutscher Salonsozialist, dachte ich mir.
    Schönen Tag noch!
    dd

    • 3.1
      herbert merkelbach

      Noch viel schlimmer, „togo“ ist ein LOSER, eine verkrachte Existenz, die man auch als FLOP bezeichnen kann. Hätte „togo“ etwas im Leben ereicht, würde „togo“ keinen frustrierten Kommentar von sich geben, um der bereits vor 20 Jahren untergegangenen Traumwelt der Staatskapitalisten Beistand zu leisten.

  4. 4
    pandora

    @togo ist ein roter Troll , welcher hier versucht – uns aus der Reserve zu locken ….
    aber hey ,
    wir , die wir hier leben und viele andere auch … wissen woher der Wind weht !!

    • 4.1
      Franky

      haha, troll finde ich gut – beim kleinen Hobbit verwandeln die sich doch alle in Stein, wenn die sich dem licht aussetzen – aber der entspricht ja wohl eher diesem blassen smeagul, mein schaaatz

  5. 5
    hombre

    togo…zu nah am Stacheldraht, Mauer und Selbstschussanlagen gewohnt. Ganz klar Entzugserscheinung…untherapierbar!!!

  6. 6
    Der Bettler

    Togo will bei uns nur Gehirnwäsche versuchen,sonst würde er nicht zum wie viele male den fast wortgleichen Scheiß schreiben.Der passt gut zu
    Maduro und seine verblödete Truppe.Dumm,dümmer blöder geht es nicht mehr.Das mit dem Flugticket würde ich mir noch überlegen,sind schon genug Schmeißfliegen hier.

  7. 7
    Chris

    „Nach Abschluss aller interner Prozesse werden wir die internationalen Instanzen anrufen und unsere Beweise für den Wahlbetrug präsentieren”, so der 40-jährige.“

    Weclhe Beweise den….?
    Ist doch schlichtes politisches Manöver um sich den Wahlsieg herbeizureden.
    Etwa die angeblichen Wahlzettelverbrennungen die aus den 00er Jahren stammten?
    Oder die neun Toten die wohl alle aus dem roten Lager stammten, weil die Capriles Anhänger mit aööes Gewalt den Staat in die Hand bekommen wollen.?

    Wenn sich Capriles bemühen wprden sachlich zu diskutieren, müssten sie ihrem Gegenüber zugeständnisse machen, da sie alles wollen, ist ihnen keine Polemik und Agitation zu billig.

    Wetten ich bekomme jetzt Etiketten und Schmähungen von den Capriles -Leuten umgehangen, mein Gott, ist Lweatienamerika immer noch so ein Kindergarten, indem der mit der größten Show die Wahrheit bestimmt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!