Bundespräsident Gauck besucht Brasilien

br

Datum: 13. Mai 2013
Uhrzeit: 09:27 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Eröffnung der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage

Bundespräsident Joachim Gauck besucht vom 12. bis 17. Mai die Föderative Republik Brasilien. Bei der Reise, die ihn nach São Paulo und Rio de Janeiro führt, stehen die bilateralen wirtschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen im Vordergrund. Zuvor hatte Gauck mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt bereits Kolumbien einen offiziellen Besuch abgestattet.

br

Zur Eröffnung der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in São Paulo wird der Bundespräsident am Montag eine Rede halten. Ebenfalls am Montag (Ortszeit) besucht der Bundespräsident das Eröffnungskonzert des Jahres „Deutschland + Brasilien 2013-2014“. Als Staatsoberhaupt hatte zuletzt Bundespräsident Christian Wulff Brasilien im Mai 2011 besucht.

Offizieller Besuch in der Föderativen Republik Brasilien – Kurzprogramm

Montag, 13. Mai 2013
São Paulo: Gespräch mit Vertretern der jüdischen Gemeinde
World Trade Center, São Paulo: Gemeinsame Teilnahme des Bundespräsidenten und der Präsidentin der Föderativen Republik Kolumbien, Frau Dilma Vana Rousseff, an den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen
Rede des Bundespräsidenten
Rede von Präsidentin Rousseff
Gemeinsame Begegnung mit der Presse
Theatro Municipal: Empfang, gegeben vom Bundespräsidenten
Teilnahme des Bundespräsidenten am Eröffnungskonzert des Jahres „Deutschland + Brasilien 2013-2014“

Dienstag, 14. Mai 2013
Volkswagen-Werk, São Paulo: Besuch des Werkes von Volkswagen do Brasil anlässlich des 60-jährigen Bestehens von Volkswagen do Brasil
Abflug aus São Paulo
Landung in Rio de Janeiro
Besuch des Museu de Arte do Rio mit Erläuterungen zur Stadtentwicklung und zum städtebaulichen Projekt der Sanierung des Stadtviertels Porto Maravilha

Mittwoch, 15. Mai 2013
Palácio Guanabara, Rio de Janeiro: Gespräch mit dem Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Herrn Sergio Cabral
Palácio Guanabara: Teilnahme an der Auftaktveranstaltung „Wissenschaft“ des Jahres „Deutschland + Brasilien 2013-2014“
Ansprache des Bundespräsidenten
Hotel Copacabana Palace: Gespräch im Rahmen eines Mittagessens mit Mitgliedern der nationalen Wahrheitskommission
Besuch der Favela Dona Marta mit Erläuterungen zur Befriedungspolitik der Landesregierung durch den Minister für Innere Angelegenheiten des Bundesstaates Rio de Janeiro
Besuch des Kulturzentrums der Favela Dona Marta
Residenz des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland: Empfang, gegeben vom Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Rio de Janeiro

Donnerstag, 16. Mai 2013
Rio de Janeiro: Fahrt mit der Zahnradbahn durch den Nationalpark „Floresta da Tijuca“
Besichtigung der Christus-Statue
Erläuterungen zur deutsch-brasilianischen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung im Tropenwaldschutz
Mittagessen, gegeben von der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer in Rio de Janeiro
Abflug aus Rio de Janeiro

Freitag, 17. Mai 2013
Landung in Berlin

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: dbwti

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Birte Röder

    Und nach der armen Frau, die er mit vier Kindern hat sitzen lassen, fragt keiner. Diese zwei Menschen sind mir so etwas von zuwider.

  2. 2
    Der Bettler

    Nach seinem Alter sind schätzungsweise seine Kinder schon erwachsen.
    Man sollte private Querelen nicht in die Politik hineinziehen. Er ist mir auch nicht sonderlich sympatisch aber wenn er seinen Job gut macht,und Deutschland gut vertritt und präsentiert,ist alles andere nur zweitrangig.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!