Mexiko: Explosion am Popocatépetl nicht ausgeschlossen

me

Datum: 14. Mai 2013
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Wachsen der Magma Kuppel registriert

Enrique Ortiz Guevara, Direktor der nationalen mexikanischen Zivilschutzorganisation CENAPRED, hat eine Lava-Explosion am Vulkan Popocatépetl nicht ausgeschlossen. Am Montag hatten Spezialisten ein Wachstum der Magma Kuppel am “Don Goyo” registriert.

me

„Die seismischen Signale deuten darauf hin, dass der Vulkan Druck aufbaut. Dies kann zur Explosion und Zerstörung der Magma Kuppel führen“, so Guevara in einem TV-Interview. Da für den heutigen Dienstag (14.) bessere Wetterbedingungen angekündigt sind, soll eine erneute Überprüfung des Kraters durchgeführt werden.

Für die Bevölkerung in den Verwaltungsbezirken Santiago Xalitzintla, San Nicolás de los Ranchos und San Pedro Benito Juárez sind bereits Notunterkünfte für bis zu 12.000 Menschen vorbereitet. Die Behausungen liegen in einem Umkreis von 12 Kilometern um den Vulkan und sind bei einem Ausbruch besonders gefährdet”, erklärte Luis Felipe Puente Espinosa, Koordinator des Innenministeriums.

Letzte Livebilder vom Popocatépetl

Popocatépetl
Popocatépetl
Popocatépetl
Hinweis: Der Server der CENAPRED scheint derzeit massiv überlastet zu sein, daher werden möglicherweise die Bilder sehr langsam oder gar nicht geladen.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Divulgação

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!