Kuba: „Marina Gaviota Varadero“ ist der größte touristische Hafen der Karibik

cu

Datum: 14. Mai 2013
Uhrzeit: 12:09 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Teil einer ehrgeizigen Strategie

Mit dem Bau des „Marina Gaviota Varadero“ erhält Kuba den größten touristischen Hafen der Insel und der Karibik. Das Mega-Projekt ist Teil einer ehrgeizigen Strategie, um die Kapazität von touristischen Dienstleistungen auf der Karibikinsel weiter zu erhöhen. Auf der kürzlich beendeten 33. Internationalen Tourismus-Messe (FitCuba) präsentierte Frank País Oltuski, Vizepräsident und stellvertretender Marketing-Direktor der Gruppe Gaviota S.A., das Projekt.

cu

Demnach wird „Marina Gaviota Varadero“ über 1.000 Liegeplätze, ein Luxushotel, Eigentumswohnungen, mehrere Einkaufszentren und umfassende technische Dienstleistungen für Urlauber verfügen. Die neue Marina befindet sich am Ende der Halbinsel von Hicacos (Heimat des berühmten Strands von Varadero), geschützt vor den hier vorherrschenden nordöstlichen Winden und in der Nähe der besten Hotels dieser wichtigsten touristischen Destination. Bereits in diesem Sommer wird das Hotel Meliá Marina Varadero seine Türen öffnen, ein Fünf-Sterne-Hotel der All-inclusive-Kategorie mit 423 Zimmern.

Die kubanischen Behörden verfolgen ein ehrgeiziges Ziel und wollen in den nächsten sieben Jahren die Hotelkapazitäten des Landes um 40% erhöhen. Die Karibikdestination verfügt nach Angaben von Manuel Marrero, Minister für Tourismus (MINTUR), aktuell über 60.500 Hotelzimmer, 65% von ihnen in der vier und fünf Sterne-Kategorie. Dieses Angebot soll bis zum Jahr 2020 auf mehr als 85.000 Zimmer erhöht werden.

In diesem Jahr plant das Tourismus-Ministerium die Eröffnung vier neuer Hotels in Cayo Santa Maria, Cayo Coco, Varadero und in der Stadt Trinidad. Mindestens acht weitere sollen in den verschiedenen Provinzen gebaut werden. Ebenfalls soll die Kapazität mit drei neuen Hotels in der Altstadt von Havanna erhöht werden.

Im vergangenen Jahr erhielt Kuba 2,8 Millionen ausländische Besucher, eine Steigerung der Ankünfte zum Vorjahr von 4,5%. Für das Jahr 2013 wird die Schallmauer von 3 Millionen angepeilt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    opal

    …..und VE bezahlt……

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!