Primera División: Espanyol Barcelona – FC Barcelona 0:2

barca

Datum: 26. Mai 2013
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Barca ohne Messi

Am 37. und vorletzten Spieltag der spanischen Primera División (1. Liga) duellierten sich am Sonntag (26.) die Stadtrivalen Espanyol Barcelona und der FC Barcelona im Stadion „Estadi Cornellà-El Prat“. Barça steht bereits als Meister in diesem Jahr fest, Espanyol liegt mit 44 Zählern auf Platz 11. Beim 165. Stadtderby stand Lionel Messi, der in der laufenden Saison 46 Tore und damit drei Treffer mehr als die gesamte Mannschaft von Espanyol erzielte, nicht im Kader.

barca

Bereits Stunden vor der heutigen Begegnung wurde bekannt, dass Brasiliens Fußballstar Neymar für die nächsten fünf Jahre Mannschaftskamerad von „La Pulga“ wird. Der 21-jährige bestreitet heute sein vorerst letztes Spiel für den achtmaligen brasilianischen Meister FC Santos und ist bereits der 25. Kicker aus dem Land des Sambas, der für die „Blaugrana“ die Fußballstiefel schnüren wird.

bar

Die traditionell in Blau-Weiß gekleideten Hausherren hatten zu Beginn der Partie etwas mehr Ballbesitz, gerieten nach dem ersten ernstzunehmenden Angriff von Barca allerdings bereits in Rückstand. Sánchez nahm den Ball am linken Flügel auf, zog Richtung Strafraum und bekam die vorher zu Villa gespielte Kugel perfekt aufgelegt. Ohne Mühe bugsierte er das Spielgerät zum 0:1 ins lange Eck (13′). Die Zuschauer im nicht ausverkauften „Estadi Cornellà-El Prat“ bekamen außer einem Pfosten-Knaller von Fábregas (31′) und einem Schuss von Mubarak (Espanyol) allerdings nicht mehr viel geboten, beim Stande von 0:1 pfiff der Unparteiische David Fernández Borbálan zum Pausentee.

Die zweiten 45 Minuten begannen ruppig, die Zweikämpfe wurden immer härter. In der 53. Minute setzte sich Alexis Sánchez auf rechts durch und spielte den Ball auf Villa. Der Stürmer stand völlig frei vorm Tor und donnerte dennoch deutlich am Kasten vorbei. Barça drängte stärker auf den zweiten Treffer, Espanyol war fast nur in der Defensive gefordert. Obwohl die „Blaugrana“ überlegen war und sich mehrere Chancen durch Sánchez, Alves und Villa erspielte, Verdú von Espanyol in der 80. Minute die Riesenchance zum Ausgleich hatte, mussten die Zuschauer bis kurz vor Schluss auf einen weiteren Treffer warten. Nachdem Wakaso Mubarak in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte sah, verloren die Hausherren die Übersicht. Dies nutzte Pedro eiskalt aus und erzielte mit seinem Treffer ins lange Eck den 0:2 Endstand.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: FC Barcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!