Kuba: AIDS-kranke Bürgerrechtlerin bricht Hungerstreik ab

cu

Datum: 27. Mai 2013
Uhrzeit: 08:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unmenschliche Behandlung von HIV-infizierten Häftlingen

Die an AIDS erkrankte kubanische Bürgerrechtlerin Madelín Lázara Caraballo Betancourt trat in der vergangenen Woche für 52 Stunden in einen Hungerstreik, um gegen ihre unrechtmäßige Inhaftierung zu protestieren und eine Bearbeitung ihres Falls zu fordern. Ihre Akte ist nach Angabe der Gefängnisbehörden „verloren gegangen“. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) erläutert, ist Madelín Lázara seit dem 1. Oktober im Gefängnis San José de las Lajas (Provinz Mayabeque) inhaftiert, ohne dass Anklage gegen sie erhoben wurde. Die medizinische Versorgung im Gefängnis ist nach Angabe der IGFM unzureichend, ihr Gesundheitszustand habe sich daher seit ihrer Inhaftierung drastisch verschlechtert.

cu

Madelín Lázara Caraballo Betancourt brach ihren Hungerstreik ab, nachdem sie für zwei Stunden in Begleitung von Gefängniswärtern ihre kranke Mutter und ihre Tochter zu Hause besuchen durfte. Während des Besuchs litt sie unter Fieberschüben. Die Gefängnisbehörden versprachen ihr außerdem, dass ihr Fall am heutigen 27. Mai behandelt werde.

AIDS-kranke Häftlinge werden erst kurz vor ihrem Tod freigelassen
HIV-infizierte oder AIDS-kranke Häftlinge werden nach Angabe der IGFM auf Kuba in fünf Gefängnissen „konzentriert“: Santa Clara, Camagüey, Holguín, Santiago de Cuba und San José de las Lajas (Mayabeque). IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin kritisiert die fehlende angemessene medizinische Versorgung von HIV-infizierten und AIDS-kranken Häftlingen. „Die Praxis des Castro-Regimes ist es, die Gefangenen erst freizulassen, wenn sie das Endstadium der Krankheit erreicht haben. Dann sollen sie zu Hause sterben“, so Lessenthin.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadentro

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!