Hurrikan Barbara bedroht Mexiko – Update

trop

Datum: 29. Mai 2013
Uhrzeit: 07:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Heimat der größten Öl-Raffinerie

Im Golf von Tehuantepec hat sich Tropensturm Barbara gebildet und bedroht die südliche Küste von Mexiko. Aktuell entwickelt der Sturm Windgeschwindigkeiten von knapp 90 Stundenkilometer und liegt rund 230 Kilometer süd-südwestlich des Hafens von Salina Cruz, im südlichen mexikanischen Bundesstaat Oaxaca.

trop

Salina Cruz ist die Heimat der größten Öl-Raffinerie der staatlichen Ölgesellschaft Pemex. „Barbara hat sich in den letzten paar Stunden kaum bewegt, aber bald beginnt der Zug in nord-nordöstlicher Richtung“, gab das Nationale Hurrikanzentrum bekannt.

ba

Ein tropische Sturmwarnung wurde von Lagunas de Chacahua in Oaxaca bis nach Boca de Pijijiapan im benachbarten Bundesstaat Chiapas ausgerufen. Barbara könnte acht Bundesstaaten im Süden des Landes mit intensiven Regenfällen überziehen.

Update
Barbara hat sich weiter verstärkt und die Kategorie eines Hurrikans erreicht . Der Wirbelsturm entwickelt inzwischen Windgeschwindigkeiten von über 125 km/h. Aktuell liegt das System 80 km südöstlich von Salina Cruz, für die nächsten Stunden wird ein Landfall erwartet. Die mexikanische Regierung hat von Puerto Angel bis Barra de Tonala Hurrikanwarnung aktiviert. Die nationale Wasserbehörde Conagua (Comisión Nacional del Agua) hatte erwartet, dass sich der Sturm zu einem Hurrikan der Kategorie 1 entwickelt, bezeichnet die ausgehende Gefahr jedoch als „moderat“. Die touristischen Häfen von Huatulco, Puerto Ángel und Puerto Escondido wurden geschlossen, für die Bundesstaaten Chiapas, Tabasco, Campeche, Yucatán, Quintana Roo, Veracruz und Guerrero werden sintflutartige Regenfälle prognostiziert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: wunderground/noaa

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!