Kuba erweitert den öffentlichen Zugang zum Internet

internet

Datum: 29. Mai 2013
Uhrzeit: 09:01 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Private Haushalte bleiben weiterhin außen vor

Das kommunistische Regime auf Kuba will den öffentlichen Zugang zum Internet erweitern und auf der ganzen Insel zusätzliche 118 „Internet-Räume“ einrichten. Die privaten Haushalte müssen allerdings weiterhin außen vor bleiben. Zudem soll das Surfen im Internet umgerechnet 4,50 US-Dollar pro Stunde kosten, einfaches Mailen 1,50 Dollar pro Stunde. Der monatliche Durchschnittslohn auf Kuba liegt bei knapp 19 US-Dollar.

internet

In Übereinstimmung mit der Resolution Nr. 197/2013 des Ministeriums für Kommunikation, veröffentlicht am Montag (27. Mai 2013) in der „Gaceta Oficial de la República de Cuba“, werden ab dem 4. Juni die Bestimmungen über den öffentlich-rechtlichen Internet-Zugang ausgeweitet. Demnach sollen die Zentren zuerst in allen größeren Städten des Landes eröffnet und schrittweise auf weitere Regionen ausgebaut werden.

Auf Kuba gibt es offiziell mehr als 200 öffentliche Zugangsstationen zum Internet, hauptsächlich in Hotels und in Filialen des staatlichen Telekommunikationsunternehmens Etecsa. Ebenfalls gibt es Zugang zur E-Mail-Abfrage in den Postämtern. Allerdings ist es keinem privaten Haushalt erlaubt, eine Internetverbindung zu haben.

Kuba hat eine der niedrigsten Raten für Internetzugänge in ganz Lateinamerika. Die Zahl der Netznutzer betrug nach offiziellen Angaben 2,6 Millionen im Jahr 2011, bei einer Bevölkerung von 11,1 Millionen. Die Regierung von Raúl Castro priorisiert die „soziale Nutzung“ des Internets in Schulen, Universitäten, Forschungszentren und anderen staatlichen Einrichtungen der Insel.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!