Joe Biden: Brasilien ist kein Schwellenland mehr

bet

Datum: 30. Mai 2013
Uhrzeit: 10:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Demokratische Regierung hat einen positiven Einfluss auf die ganze Welt

Bei seinem Besuch in Brasilien hat US-Vizepräsident Joe Biden darauf hingewiesen, dass das südamerikanische Land nicht mehr zu den Schwellenländern gehöre. Der 47. Vizepräsident der Vereinigten Staaten befindet sich auf der letzten Etappe einer Sechs-Tage-Tour durch Lateinamerika und der Karibik und wies darauf anlässlich eines Treffens mit der Präsidentin des brasilianischen Mineralölkonzerns Petrobras, Mary Grace Silva Foster, darauf hin, dass Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff im Oktober dieses Jahres von US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus empfangen wird.

bet

„Brasilien ist kein Schwellenland mehr und zu einem der globalen Führer aufgestiegen. Die demokratische brasilianische Regierung hat einen positiven Einfluss auf die ganze Welt“, so Biden. Er war voll des Lobes und erwähnte die Ernährungssicherheit im größten Land Lateinamerikas, sowie den Schuldenerlass in Höhe von etwa 900 Millionen US-Dollar für mehrere afrikanische Staaten.

„Das Land weist inzwischen die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt auf, größer als Russland und Indien“, fügte Biden bei seinem Besuch in den Geschäftsräumen von Petrobras in Rio de Janeiro hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: agenciapetrobras

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!