Freundschaftsspiel live: Brasilien – England 2:2

maracana

Datum: 02. Juni 2013
Uhrzeit: 16:48 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Gutes Spiel der "Seleção"

Am Sonntag (2.) ist das für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr renovierte „Estádio Municipal do Maracanã“ in Rio de Janeiro eingeweiht worden. Zur Neueröffnung traf die heimische „Seleção“ auf die „Three Lions“ aus dem Mutterland des Fußballs. Brasilien war den Engländern im Februar dieses Jahres in Wembley noch mit 1:2 unterlegen und dürstete nach einer Revanche. Eine von Brasilien über weite Strecken beherrschte und energisch geführte Partie endete 2:2 Unentschieden.

maracana

Die Kicker vom Zuckerhut begannen viel couragierter als noch im Februar und banden die Engländer bereits am Sechzehner. Neymar, Neuverpflichtung vom FC Barcelona, hatte das 1:0 in der 19. Minute auf dem Fuß. Eine Flanke aus dem Halbfeld landete beim Neu-Katalanen, der den Ball technisch sauber Ball abstoppte und aus spitzen Winkel an der Brust von Keeper Joseph „Joe“ Hart scheiterte. Die Briten waren gewaltig unter Druck, die Chancen für die Kanariengelben häuften sich. Nach 27 Minuten erkämpfte Rooney die erste Ecke für die bisher harmlosen Engländer, die mit den technisch versierten brasilianischen Ballkünstlern ein ums andere Mal überfordert waren. Alle Bemühungen der Heimmannschaft hatten jedoch keinen Erfolg, Hart verhinderte bis zum Halbzeitpfiff einen Rückstand für die Mannen von der Insel.

br

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte nahm die Seleção sofort wieder Fahrt in Richtung Hart auf, England agierte extrem abwartend. Die Bemühungen der Hausherren wurden in der 58. Minute belohnt. Der für Luiz Gustavo eingewechselte Hernanes schlenzte zunächst an die Latte, den Rebound verwandelte Fred eiskalt aus acht Metern zum längst überfälligen 1:0. Der Rückstand rüttelte die Engländer wach, Rooney verfehlte nach Kopfball in der 65. Minute nur knapp den Kasten von Júlio César. Zwei Minuten später war es soweit. Nach einer tollen Kombination am Sechzehner lies Rooney abtropfen, Alex Oxlade-Chamberlain donnerte die Kugel aus 17 Metern trocken und flach zum 1:1 Ausgleich in die linke Ecke. Brasilien wirkte geschockt, die Kraft schien ebenfalls nachzulassen. England drehte nun das Spiel und ging in der 79. Minute mit einem Sonntagsschuß von Wayne Rooney aus knapp 30 Metern sogar in Führung. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Brasilien schaltete einen Gang höher und Paulinho ballerte das Leder in der 83. Minute aus zehn Metern volley zum 2:2 Endstand in die Maschen.

agência latina press berichtet als akkreditierte Nachrichtenagentur live und vor Ort von allen Spielen des „FIFA Confederations Cup 2013“ (15. bis 29. Juni in Brasilien)

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: CBF/gob

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!