Bayern vertieft Wissenschaftsbeziehungen mit Argentinien

bay

Datum: 06. Juni 2013
Uhrzeit: 11:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Steigendes Interesse Argentiniens an umweltpolitischen Fragen

Im Mai 2013 hat der bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, für zwei Tage das südamerikanische Land Argentinien besucht. Im Rahmen der Reise unterzeichnete Dr. Heubisch zusammen mit dem argentinischen Wissenschaftsminister Dr. Lino Barañao eine erste Absichterklärung zur Förderung des Wissens- und Technologietransfers zwischen bayerischen und argentinischen Forschungseinrichtungen.

bay

Die gemeinsame Cluster-Initiative trägt den Titel „Argentinean-Bavarian Initiative on Science, Technology and Innovation in Environmental Science and Technology“ (ABIEST) und konzentriert sich auf die Zusammenarbeit in den Umweltwissenschaften. Schwerpunkte liegen auf den Themen Recycling- und Abfallwirtschaft, nachwachsende Rohstoffe, Wasser- und Abwasseraufbereitung, alternative Energien und Energieeffizienz. Geplant ist neben dem bilateralen Austausch von Wissenschaftlern auch die Durchführung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Koordinatoren auf deutscher Seite sind Vertreter der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg.

Die Gründung des ABIEST-Umweltcluster ist ein weiteres Zeichen für das steigende Interesse Argentiniens an umweltpolitischen Fragen sowie bilateraler Kooperation und Technologietransfer in diesem Bereich. Kurz vor dem Besuch der bayerischen Delegation hatte Wissenschaftsminister Barañao Deutschland besucht und dort unter anderem Gespräche mit seiner Amtskollegin, der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, geführt.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Botschaft Buenos Aires

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!