Ronaldo blickt optimistisch nach Seleção-Erfolg auf Confed-Cup 2013

ronaldo-brasil

Datum: 10. Juni 2013
Uhrzeit: 14:29 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Team von Felipão sei wieder jeder anderen Mannschaft ebenbürtig

Für Brasiliens ehemaligen Nationalspieler Ronaldo darf die Seleção optimistisch auf den am kommenden Samstag beginnenden FIFA-Konföderationenpokal blicken. Nach dem 3:0 Erfolg gegen Frankreich am gestrigen Sonntag und dem 2:2 Unentschieden gegen England eine Woche zuvor bescheinigt er der Mannschaft unter Trainer Luiz Felipe Scolari eine äußerst positive Entwicklung. Sie habe inzwischen ein „neues Gesicht“ erhalten.

ronaldo-brasil

“Wir haben eine konkurrenzfähige Mannschaft gesehen. Ich mag diese Seleção, die ein neues Gesicht zeigt und sich jedem anderen Land ebenbürtig stellen kann. Und dabei sollte man das Durchschnittsalter der Mannschaft nicht vergessen. Das sind junge Spieler ohne große internationale Erfahrung“ so O Fenômeno in seiner Funktion als Kommentator für den brasilianischen TV-Sender Globo.

Für den dreifachen Weltfußballer der Jahres muss die Seleção allerdings noch am Abschluss arbeiten. „Wir müssen mehr auf das Tor schießen. In der ersten Halbzeit hatten wir zwar mehr Ballbesitz, aber Frankreich wurde dann und wann doch schon sehr gefährlich“, so Ronaldo nach dem Frankreich-Spiel in Porto Alegre. Der passionierte Pokerspieler setzt dabei wie am Spieltisch auch auf dem Rasen auf das Minimax-Prinzip, also der Lehre, immer das optimale Ergebnis herauszuholen. Mit anderen Worten, eigener Mannschaft Stärken maximal ausnutzen und die Schwächen so umzusetzen, dass der Verlust möglichst minimal auskommt. Dabei wird immer auf die Umstellungen im gegnerischen Team aufgepasst und auch zu jeder Situation adaptiert. Für das Eröffnungsspiel beim Confed-Cup gegen Japan sieht er daher auch die Karten für die Startelf bereits gemischt.

Neben Superstar Neymar soll vor allem Oscar bei der Mini-WM für den nötigen Torerfolg sorgen. Der Chelsea-Youngster und Weltmeister mit der brasilianischen U20 hatte die Seleção gegen Frankreich in der 53. Minute in Führung gebracht. Brasilianische Medien feierten den 21-jährigen anschließend als „Held“, da er letztendlich den ersten Sieg gegen die Les Bleus nach 21 Jahren eingeleitet hatte. „Ich mag mehr, wenn Oscar in der Mitte spielt und nicht wie in der vergangenen Woche (gegen England) von rechts. Mir hat die Mannschaft in der zweiten Hälfte besser gefallen, da ist sie mehr nach vorne gegangen. In beiden Spielen habe ich tolle Leistungen gesehen. Natürlich muss da alles noch ein wenig angepasst werden, aber es hat mir sehr gut gefallen“.

Ronaldo ist neben seiner neuen Funktion als TV-Kommentator auch Mitglied des lokalen Organisationskomitees für den Confed-Cup und die Fußball-WM 2014. Mit der Seleção bestritt der Ausnahmefußballer von 1994 bis 2006 vier Weltmeisterschaften und konnte dabei 1998 und 2002 gleich zweimal den begehrten Pokal in Empfang nehmen. 1996, 1997 und 2002 wurde er zudem zum FIFA-Weltfußballer des Jahres gewählt. Mit 15 Toren in 19 Spielen ist er noch heute WM-Rekordtorschütze.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAP Photo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!