Karibik: Korallenlaichen soll im August stattfinden

Datum: 19. Juni 2013
Uhrzeit: 09:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Eines der größten Rätsel der Natur

Jedes Jahr, kurz nach einem Vollmond, ereignet sich eines der größten Rätsel der Natur: das Laichen der Korallen. Abermillionen der sessilen, koloniebildenden Nesseltiere entlassen dann innerhalb kürzester Zeit ihre Eizellen und Spermien in das Meerwasser – und dies über tausende von Kilometern hinweg exakt zur gleichen Zeit. Laut Wissenschaftlern auf St. Lucia (unabhängiger Inselstaat im Bereich der Westindischen Inseln in der Karibik), findet das Naturereignis dieses Jahr in der Nacht auf den 13. August statt.

co

Sämtliche Steinkorallen beginnen gleichzeitig sich geschlechtlich zu vermehren, und entlassen kleine Eipakete ins Wasser. Diese Eipakete treiben zur Oberfläche, wo sie aufplatzen und wo die eigentliche Befruchtung stattfindet. Auf der Oberfläche bildet sich ein heller Teppich mit Keimzellen, der viele Kilometer breit sein kann und mit der Strömung fort getragen wird, bis sich die Korallen an einem anderen Ort wieder ansiedeln.

Tauchschulen auf St. Lucia bieten während der vorhergesagten Zeit spezielle Nacht-Tauchgänge an, damit die Gäste diesem herrlichen Spektakel beiwohnen können. Mit speziellen Unterwasserkameras kann die Schönheit und Ehrfurcht dieses besonderen Ereignisses erfasst werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!