Confed-Cup: Uruguay besiegt Nigeria dank Diego Forlán mit 2:1

BRAZIL-IOC COMMITTEE-INSPECTION

General view the Maracana Stadium in Rio de Janeiro on April 30, 2009. The IOC committee will do a four-day visit to analyze Rio de Janeiro's 2016 Olympic games candidature. AFP PHOTO/VANDERLEI ALMEIDA
Datum: 20. Juni 2013
Uhrzeit: 19:48 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nachdem Spaniens B-Elf Tahiti am Nachmittag (Ortszeit) mit 10:0 besiegt hatte, trafen im zweiten Spiel der Gruppe B am Donnerstag die Fußballnationalmannschaften aus Nigeria und Uruguay in der Arena Fonte Nova (Estádio Otávio Mangabeira) in Salvador da Bahia aufeinander. Uruguay musste sich im ersten Gruppenspiel dem amtierenden Welt- und Europameister Spanien mit 1:2 geschlagen geben, die „Super Eagles“ hatten Tahiti klar mit 6:1 bezwungen. In einer unterhaltsamen Partie bezwangen die Urus Nigeria verdient mit 2:1.

BRAZIL-IOC COMMITTEE-INSPECTION

Für den Südamerika-Meister ging es im heutigen Spiel bereits um alles. Im Vergleich zur Spanien-Partie hat Trainer Oscar Tabárez seine Startaufstellung umgebaut. Diego Forlán spielte von Beginn an, auch Egidio Arévalo und Alvaro González standen in der Startelf der „Celeste“. Dementsprechend forsch gingen die „Urus“ zu Gange und ließen in den ersten Minuten der Begegnung keinen Zweifel darüber aufkommen, dass sie das Match unbedingt gewinnen wollten. Nach 15 Minuten kam Nigeria besser ins Spiel, konnte die 1:0 Führung für Uruguay allerdings nicht verhindern. Jubilar Forlán (100. Länderspiel) spielte den Ball in die Strafraummitte, Lugano schob unbedrängt zum 1:0 ein. Forlán war einer der Aktivposten im Team der Uruguayer. Der 34-jährige WM-Torschützenkönig von 2010 führte jeden Standart der „Urus“ aus und sprühte vor Spielfreude. In der 37. Minute fiel der Ausgleich durch John Mikel. In seinem 50. Länderspiel für Nigeria ließ der Chelsea-Profi erst Lugano mit einem Haken stehen und schlenzte überlegt und lässig in den linken Winkel. Wenig später erfolgte der Halbzeitpfiff von Schiedrichter Björn Kuipers aus den Niederlanden.

di

Die „Celeste“ wusste, was die Uhr geschlagen hatte und erhöhte zu Beginn der zweiten Halbzeit die Schlagzahl. Superstar Forlán brachte seinen Mannen in der 51. Minute mit einem Superschuß aus zwölf Metern in den linken Winkel mit 2:1 in Führung. Forlán übernahm mit seinem 34. Länderspieltor im 100. Spiel die Führung in der ewigen Torschützenliste der „Celeste“. Uruguay zog sich nun etwas zurück, Cavani vergab völlig freistehend in der 70. Minute die Riesenchance zum 3:1. Uruguay verwaltete den Vorsprung sicher, gewann verdient mit 2:1 und liegt Punktgleich mit Nigeria auf Platz 2 der Tabelle der Gruppe B.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv/Diego Forlan

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!